Dertour

Castillo de la Luz wird im kommenden Jahr wiedereröffnet

Bild Info: DasCastillo de la Luz in Las Palmas soll ab 2014 wieder der Öffentlichkeit offen stehen. Bild: Archiv

Las Palmas – Die Burg des Lichts, das Castillo de la Luz, soll im kommenden Jahr wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Seit dem Jahr 2001 befindet sich die alte Burg in einer Sanierungsphase, die immer wieder verlängert werden musste. Grund waren Diebstähle und Vandalismus an der Burg, die auch dafür verantwortlich sind, dass viel mehr Kosten entstanden sind als geplant. So sind die Gesamtkosten mit 6580.000 Euro nahezu doppelt so hoch.

Der in viereckiger Form und mit massiven Mauern ausgestattete Bau entstand 1541 auf den ehemaligen Festungsmauern einer zerstörten Burg aus der Eroberungszeit. Sie wurde hauptsächlich zum Schutz vor Piraten errichtet und war mit elf Kanonen ausgestattet. Über Jahrhunderte bildete sie, damals noch am Meer gelegen, eine wichtige Verteidigungsanlage gegen die Angriffe von der Seeseite. Der Holländer Pieter von der Does eroberte sie im Jahre 1599, plünderte und brannte sie nieder.

Nachdem man dann in den 1960er Jahren die Burg erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hatte, wurde diese als Museum für Schiffart und Kulturzentrum genutzt. Künftig sollen die Besucher verschiedene Ausstellungen der unterschiedlichsten Künstler hier zu sehen bekommen. – TF

Weitere Links zum Thema:
Castillo de la Luz im Freizeitverzeichnis

Ähnliche Beiträge