Dertour

Drogenfamilie im Süden von Gran Canaria verhaftet

Bild Info: Nach fast einem Jahr der Beweisaufnahme und Beobachtung wurde zugeschlagen. Bild: Archiv

Gran Canaria – Die Guardia Civil hat bei der Operation „Lechal“ am 28. Oktober 2013 fünf Personen eines ausländischen Familienklans verhaftet, denen Drogenhandel nachgewiesen werden konnte, so berichtet es die Polizei in einer Stellungnahme. Bereits seit beginn des Jahres sei man der Familie auf den Versen gewesen und hat ermittelt, dass jeder in der Familie eine ganz spezielle Rolle einnahm. Zum Beispiel für den transport, Organisation, Lagerung und Verteilung des Kokains.

Am besagten 28. Oktober wurden dann vier Hausdurchsuchungen in Playa del Ingles, Maspalomas und Telde durchgeführt. Dabei wurden die Fünf Familienmitglieder verhaftet, die zwischen 22 und 55 Jahre alt sind. Ebenfalls wurden 400 Gramm Kokain-Hydrochlorid, Werkzeug zum Bearbeiten, 6.455 Bargeld und vier Fahrzeuge beschlagnahmt. Auch Handys und PC´s wurden von der Guardia Civil mitgenommen.

Der Untersuchungsrichter von San Bartolomé steckte die Täter gleich in Untersuchungshaft, wo sie bis zum Prozess auch bleiben sollen. – TF

Ähnliche Beiträge