Habemus Papam! – Franziskus ist neuer Papst

Bild Info: Der Moment als Franziskus auf den Balkon des Petersdomes getreten ist. Livebild aus dem TV.

Welt/Vatikan – Die katholische Kirche hat ein neues Oberhaupt gewählt. Es ist der Argentinier Kardinal Jorge-Mario Bergoglio, der sich den Namen Franziskus gegeben hat. Aber wollen wir das Prozedere einmal rückblickend betrachten. Heute um 19:06 Uhr war es soweit, aus der Sixtinischen Kapelle stieg weißer Rauch auf, dies bedeutete, dass nach dem fünften Wahlgang ein neuer Papst gewählt wurde.

Damit war allen Menschen auf der Welt klar, dass der Stuhl Petri neu besetzt ist, jedoch wusste man noch nicht, wer es ist. Statistisch gesehen hätte es etwa 50 Minuten gedauert, bis der neue Name bekannt gegeben wird, bei der letzten Wahl von Benedikt dem XIV. Hat es sogar nur 23 Minuten gedauert.

Auf dem Petersplatz versammelten sich Zehntausende Menschen, ersten Schätzungen zufolge waren es um die 70.000, die den neuen Papst Live sehen wollten. Sie kamen trotz des schlechten Wetters in Rom aus allen Ländern der Welt.

Kardinal Jean-Luis Tauran hatte die Aufgabe mit den Worten „Habemus Papam!“ den neuen Papst zu verkünden, bis es soweit war, verging jedoch noch einige Zeit. Denn um 19:33 Uhr bereitete die Schweizer Garde alle für die Zeremonie vor, die auch den Segen Urbi et Orbi beinhaltet. Die Schweizer Garde feierte erst vor kurem ihr 500-Jähriges bestehen und tritt immer mit Stolz und Prunk auf. Daher dauert diese Vorbereitung auch ein wenig.

Neben dem Amt des Papstes bekleidet der Papst auch das Amt des Bischofs von Rom, doch noch immer war nicht klar, wer es denn sein wird.

Die Menschenmassen auf dem Petersplatz wurden ungeduldig und riefen nach dem neuen Papst, denn in der schnelllebigen Zeit, die wir mittlerweile haben, ist die Geduld schnell zu Ende. Dann um 20:05 Uhr ging das Licht im Raum des Petersdomes an, von wo aus der neue Papst auf den Balkon treten wird, doch mehr ist nicht geschehen. Die Rufe der Menschen wurden immer lauter.

Um 20:12 Uhr war es dann endlich soweit, mit den Worten „Habemus Papam!“ wurde der neue Papst verkündet, sein gewählter Name solle Franziskus lauten. Damit war klar, dass es sich um Jorge Mario Bergoglio handelt, der vor acht Jahren das Rennen um den Stuhl Petri an Benedikt den 16. verloren hatte. Auch der neue Papst ist schon in einem hohen Alter, denn mit 76 Jahren ist er an der obersten Grenze der Altersskala für einen Papst. Auch kann man davon ausgehen, dass der neue Papst nur ähnlich lange im Amt bleiben wird wie Benedikt der 16.

Der neue Papst stammt aus Argentinien und war für die „Experten“ doch eher eine positive Überraschung, man hatte mit einem Italiener gerechnet. Aber immerhin hat Franziskus in Europa studiert.

Um 20:22 Uhr war es dann endlich soweit, also 76 Minuten nach der Entscheidung, kam der neue Papst auf den Balkon des Petersdoms und begrüßte die Menschen mit den Worten „Meine Brüder und Schwestern, guten Abend!“, diese Begrüßung sprach er in Italienisch, genau so, wie die folgenden Gebete.

Zunächst betete er für den Vorgänger Benedikt den 16. um diesen zu ehren und zu danken für die Arbeit, die er als Papst geleistet hat. Anschließend bat er die Menschen auf dem Petersplatz um ein Gebet für ihn als neuen Papst. Danach wurde dann der Segen Urbi et Orbi erteilt. Die Amtseinführung des neuen Papstes ist wahrscheinlich in der kommenden Woche, wieder am Mittwoch.

Ob sich die Kirche mit dem neuen Papst auch ein neues Gesicht verleihen kann bleibt abzuwarten, eine Überraschung war die Wahl jedenfalls. – TF

Ähnliche Beiträge