Dertour

Hundeverbot in Agüimes eingeführt!

Bild Info: Diese Schilder werden sich auf der Insel Gran Canaria häufen... Bild: Archiv

Aügimes – Trotzt der Proteste der Anwohner hat der Stadtrat von Argüimes am Montag entschieden, dass Hunde ab sofort an den Promenaden innerhalb der Gemeinde verboten sind, dies betrifft auch Spielplätze und Parkanlagen innerhalb der Gemeinde. Damit hat Agüimes nun ebenfalls eine Verordnung, die sich gegen Hunde richtet, ähnlich wie Las Palmas, die Inselhauptstadt von Gran Canaria.

Nach Ansicht der Gemeinde reagierte man damit angemessen auf die gestiegene Zahl der Beschwerden von Anwohnern, die sich über die Kothaufen, besonders an der Promenade von Arinaga beschwerten.

Eigentlich hatte die Insel noch vor Kurzem versucht, den Hundetourismus zu fördern, dazu wurde eine eigene Kampagne im September 2012 begonnen, doch dies scheint nun vorbei zu sein.

Das Problem ist das gleiche wie in Deutschland, es gibt klare Regelungen, was das Entfernen von Kothaufen betrifft, jedoch hält sich nicht jeder daran. Die Gemeinde und Städte kontrollieren zu wenig und reagieren mit neuen Verboten. Eigentlich würden bessere Kontrollen die Probleme von selbst lösen, zumal man bei jedem erwischten dann auch richtig abkassieren kann, denn die bisherigen Regeln haben satte Strafen enthalten. – CK

Weitere Artikel zum Thema:
Hunde in Parks, am Strand und auf Spielplätzen bald verboten?, vom 23.02.2013
Parkanlagen in Las Palmas ab sofort für Hunde gesperrt!, vom 09.11.2012

Ähnliche Beiträge