Dertour

IBERIA entlässt 3.807 Mitarbeitet statt 4.500

Bild Info: Ob IBERIA mit diesem Zug das Problem mit den Mitarbeitern lösen kann ist mehr als fraglich. Bild: Wikipedia

Spanien – Nachdem die Gewerkschaften 15 Streiktage ausgerufen haben, hat IBERIA prompt reagiert. Man will 3.807 Mitarbeiter entlassen. Das sind zwar 700 weniger als von IBERIA ursprünglich geplant jedoch immer noch 19% der Belegschaft. Mit diesem Vorhaben versucht die Fluggesellschaft erneut Druck auf die Gewerkschaften auszuüben, und den Streik abzuwenden. Jedoch kann man ein brennendes Feuer nicht mit Öl löschen.

Nachdem man nun 3 Monate erfolglos verhandelt hatte, waren die Gewerkschaften nicht mehr bereit weiter zu diskutieren und haben die Streiktage festgelegt, zu je 3 Terminen mit 5 Tagen, die erste „Welle“ soll schon am 18.02. beginnen und am 22.02. enden.

IBERIA hingegen beteuert diesen schritt als zwingend erforderlich, denn man hat rund 850 Millionen Euro Verlust erwirtschaftet seit dem Jahr 2008. – MF

Weitere Artikel zum Thema:
IBERA nun doch im Streik!, vom 06.02.2013
IBERIA wird 4.500 Mitarbeiter entlassen, vom 10.11.2012

Ähnliche Beiträge