Dertour

RIU plant Gang vor das Verwaltungsgericht

Bild Info: Das alte Gebäude des RIU Oasis wirde derweil wiedereröffnet, als 4-Sterne-Hotel. Bild: Hotelpartner

Maspalomas – Offenbar scheint RIU eine Beschwerde beim Verwaltungsgericht von Las Palmas vorzubereiten. Grund ist die Kulturguterklärung der Umgebung des Riu Oasis, die verhindert hat, dass RIU das Hotel einfach abreißen und neu bauen kann. Dies soll jedoch nicht die einzige Beschwerde sein, die RIU vorbringen möchte, wie MaspalomasAhorra berichtet, soll auch geprüft werden, ob man den Imageschaden, den man erlitten hat, mit einem Schadensersatz abgleichen kann.

Wäre dies nicht schon schlimm genug, prüft RIU auch, ob man den Umsatzverlust, den man durch die Herabstufung auf ein 4-Sterne-Hotel erleidet, ebenfalls als Schaden geltend machen kann.

Zudem gab RIU bekannt, dass man sich noch nicht entschieden habe, ob man das Projekt komplett aufgeben möchte oder ob man mit neuen Bauplänen ein neues Projekt daraus entstehen lassen möchte.

Der Fall RIU Oasis geht damit wohl in die nächste Runde, nach den vorliegenden Informationen, kann man Anfang Juli wohl mit Neuigkeiten zu diesem Thema rechnen, da RIU bis dahin Zeit hat die Beschwerde einzureichen. – CK

Weitere Artikel zum Thema:
RIU lenkt die 50 Millionen Euro nach Teneriffa um, vom 03.05.2013
RIU Oasis wird kein Kulturgut – Neubau jedoch vorerst verboten, vom 01.05.2013

Ähnliche Beiträge