Toter Stier an Strand El Confital entdeckt, 4 weitere in Lanzarote und Fuerteventura

Bild Info: wie der Kadaver des Stiers an diese Stelle des Strandes gekommen ist, ist völlig unklar. Bild: Screenshot Television Canarias

Las Palmas – Einen seltsamen Fund hat ein Strandbesucher des Strandes El Confital gemacht. Ein toter Stier wurde an diesem Strandabschnitt, der zu Las Palmas gehört gefunden. Die lokale Polizei ist mit der Tierschutzpolizei Seprona angerückt, um festzustellen, wie das Tier dort hingelangen konnte und wodurch es letztlich starb. Dazu wurden Proben genommen.

Um die Sicherheit der Strandbesucher nicht zu gefährden, entschied man sich dazu, den Körper an Ort und Stelle einzuäschern.

Unterdessen wurde bekannt, dass auf Fuerteventura und Lanzarote auch 4 tote Kühe an Strandabschnitten gefunden wurden. Dies lässt darauf schließen, dass alle fünf Tiere von einem Boot ins Wasser geworfen wurden. Denn bei allen Tieren gab es die Erkennungsmarke nicht, diese wurde auf gleiche weise entfernt, nämlich abgerissen.

Die Polizei geht nun daher davon aus, dass die Tiere von einem Boot ins Wasser geworfen wurden und durch die Flut an die Küsten der Inseln gespült wurden. Ob noch weitere Tiere an die Küsten gespült werden, bleibt abzuwarten. Je mehr Tiere es werden, desto einfach wird festzustellen, wo die Tiere ursprünglich herkamen. Sollte jemand Hinweise haben, dass irgendwo Kühe verschwunden sind, bitte an die Polizei wenden. – JM

Ähnliche Beiträge