Dertour

Touristische Weltraumflüge ab Gran Canaria geplant

Bild Info: Ein modifizierter Airbus soll die Touristen ins All bringen. Bild: La Provincia

Gran Canaria – Der Tourismus der Zukunft auf Gran Canaria wird am 12. Dezember 2013 vorgestellt. Das Schweizer Raumfahrtunternehmen Swiss Space System (S3) möchte Gran Canaria und Fuerteventura als Basis für Weltraumflüge für Touristen gewinnen. Bei einer Präsentation auf dem Messegelände Expomeloneras möchte die Firma für diese Idee werben. Zunächst sollen Null-Schwerkraft-Flüge ab dem kommenden Jahr angeboten werden. Anschließend soll das Angebot kontinuierlich ausgebaut werden.

Für die Null-Schwerkraft-Flüge wird ein modifizierter Airbus verwendet, der während dem Flug den Gästen das Gefühl von Schwerelosigkeit geben soll. Dieser Airbus soll dann auch im Jahr 2018 dazu verwendet werden ein Raummodul in eine Höhe von über 10 Kilometern zu bringen. Dieses Raummodul soll dann in die Umlaufbahn von kleinen Satelliten einschwenken.

Nach Schätzungen des Unternehmens können suborbitale Flüge, die eine Höhe von 100 Kilometer erreichen, ab dem Jahr 2020 Realität werden.

Im Jahr 2017 sollen die ersten Tests mit dem Suborbiter (SOAR, wiederverwendbarer suborbitaler Flugkörper) durchgeführt werden. Durch wichtige Partner aus Spanien hat man sich bei dem Unternehmen dazu entschieden, die Inseln Gran Canaria und Fuerteventura als Basis auszuwählen. Zudem kommen die Steuervorteile der ZEC hier voll zum Tragen, die geografische Lage spielte ebenfalls eine Rolle.

Wir können gespannt sein, ob die Touristen in Zukunft dann auch sagen werden „Beam me up Scotty“! – TF

Ähnliche Beiträge