4,5 Jahre Haft und 3 Millionen € Strafe für drei Drogenschmuggler

Bild Info: Das Gerocht in Las Palmas urteilte hart, aber zu recht. Bild: Marie-Lan Nguyen/Wikimedia Commons

Las Palmas – Im vergangenen Jahr wurden drei Marokkaner verhaftet, die am 5. Juli 2013 am Playa de Veneguera mit 27 Ballen Haschisch (etwa 712 Kilogram) entdeckt wurden. Nun hat das Gericht von Las Palmas ein Urteil gesprochen. Die drei Angeklagten Benchaqui El Moustapha, Mohamed El Afsali und Mostapha Bidhi wurden zu jeweils vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Zudem wurde ihnen eine Geldstrafe in Höhe von 3 Millionen Euro aufgebürdet. Sollte diese nicht gezahlt werden können, wird die Haft verlängert.

Das Gericht sah eine besonders schwere Schuld, da in diesem Fall Boote für den Transport der Drogen verwendet wurden. Die drei Angeklagten hatten keine Vorstrafen, die beschlagnahmten Drogen wurden vernichtet.

Das Gericht sagte im Schlusssatz, „die drei Angeklagten haben bewusst die öffentliche Gesundheit gefährdet“. – TF

Ähnliche Beiträge