Dank britischem Quellenmarkt ein neuer historischer Touristenwert auf den Kanaren

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Nach den guten Zahlen aus dem touristischen Arbeitsmarkt folgt nun ein neuer historischer Rekord. In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres haben insgesamt 6.538.654 ausländische Touristen auf die Inselgruppe im Atlantik. Das ist ein deutliches Plus (11,8%) gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wo es „nur“ 5.847.580 Touristen waren.

Der bisher historische Rekord lag bei 5.904.135 Touristen und wurde im Jahr 2001 registriert. Der Juli brachte insgesamt 914.592 Besucher auf die Kanaren, auch ein Plus von 8,4% gegenüber Juli 2013 (843.794). Selbst das Rekordjahr 2001 konnte nur 848.160 Touristen im Juli zählen.

Der Anstieg im Juli ist vor allem den Touristen aus Großbritannien zu verdanken. Diese machten mit 38,5% den größten Anteil der Gäste aus. Auch der Anstieg von 9,2% gegenüber dem Vorjahr an britischen Gästen zeigt, wie wichtig dieser Quellenmarkt ist.

In ganz Spanien machten die Briten 23% der Touristen aus, was auch noch einen Anstieg von 4,6% bedeutet. 36,3 Millionen Touristen haben Spanien als Reiseziel in den ersten sieben Monaten ausgewählt, daran halten die Kanaren also etwas mehr als 18%. – TF

Ähnliche Beiträge