Gefälschte Ware im Wert von 650.000 € beschlagnahmt

Bild Info: Die Polizei hat zusammen mit dem Finanzamt gefälschte Ware im Wert von 650.000 € sichergestellt. Bild: Archiv

Mogán – In einer Gemeinsamen Aktion haben Finanzamt und Guardia Civil im Süden von Gran Canaria gefälschte Ware im Wert von 650.000 Euro beschlagnahmt. Betroffen sind diverse Lokale in Shoppingzentren in Puerto Rico und auch zwei Basare in Mogán. Nach Angaben des Finanzamtes wurde die gefälschte Ware wohl über die EU nach Gran Canaria gebracht, so konnten die Zollabfertigungen umgangen werden.

Weitere Untersuchungen zeigen Unregelmäßigkeiten bei den Arbeitskräften in den entsprechenden Lokalen auf, hier wollten die Behörden jedoch nicht ins Detail gehen. Auch wurde eine nicht unerhebliche Summe an nicht verzollten und geschmuggelten Zigaretten in den Lokalen sichergestellt. Alle gefälschten Waren und die Zigaretten wurden von der Guardia Civil beschlagnahmt.

Nach detaillierten Angaben, sind Lokale in den Zentren Pasarella, Europa und Las Olas in Puerto Rico betroffen. Vier indischen Staatsbürgern im Alter von 37 bis 60 Jahren wird nun „Verbrechen gegen geistiges Eigentum“ vorgeworfen. Sie müssen sich wohl vor dem Gericht in San Bartolomé de Tirajana rechtfertigen. – TF

Ähnliche Beiträge