Sioux City ist finanziell wieder stabil – Erneuerungen gehen weiter

Bild Info: Die Shows im Sioux City sind ein fester Bestandteil auch nach der Übernahme. Bild: Stuart Buchanan

Gran Canaria – Vor gut 8 Monaten stand der Themenpark Sioux City vor dem Aus. Keine Gelder mehr und auch kein neuer Investor waren in Sicht, doch das Blatt hat sich gewendet. Nachdem ein neuer Betreiber den Park übernommen hatte, wurden einige Finanzsanierungen durchgeführt und heute steht der Themenpark wieder stabil mit den Finanzen auf einem sicheren Boden.

In einem Interview mit Maspalomas Ahora sprach der neue Direktor, José Bergadá darüber, wie schwer es war. Mit nur 16 Mitarbeitern hat man es tatsächlich geschafft, den Park finanziell zu retten. Der Park ist immer noch nicht „lupenrein“ die Sanierungen laufen noch, „wir haben kein Polster, aber Löhne und Versicherungen können immer bezahlt werden“, das ist die wichtigste Aussage von Bergadá.

Vom Konzept hat sich kaum etwas geändert, aber es wurde an entsprechenden Stellen investiert und der Park wurde renoviert und erweitert. Das waren die wichtigsten Schritte, dieser „Trend ist nicht zu stoppen“. Qualitative Produkte sind das A und O und da hat man nicht gespart, dies zahlte sich bisher aus.

Wir wünschen weiterhin viel Erfolg! – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Sioux City lebt noch – es geht weiter, vom 09.08.2013
Sioux City steht vor der Schließung, vom 05.06.2013

Ähnliche Beiträge