Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesellschaftNewsPolitik

7,4 Millionen Euro Förderprogramm für Langzeitarbeitslose über 40

Kanarische Inseln – Wie die Ministerin der Kanarischen Inseln für Arbeit, Patricia Hernandez bestätigt, sollen 7,4 Millionen Euro von der Regierung bereitgestellt werden um Langzeitarbeitslose über 40 Jahren wieder in die Arbeitswelt zu integrieren. Mit dem Geld sollen die Personen die den Kriterien entsprechen weiter gebildet werden, das ist der erste Schritt, danach können betriebliche Praktika gemacht werden um die erlernten Dinge in der Praxis umzusetzen.

Die betrieblichen Praktika sind jedoch eine freiwillige Maßnahme, an der die Arbeitslosen dann teilnehmen können. Insgesamt können 666 Personen von diesem Fördergeld profitieren, 555 Langzeitarbeitslose über 40 und 111 Trainer. Angesichts der hohen Arbeitslosigkeit ist das nicht viel, aber ein Anfang.

Zudem werden alle, die ein betriebliches Praktikum machen mit 75% des Mindestlohns bezahlt, was deutlich mehr ist als das was diese Menschen derzeit bekommen.

Damit ist das zweite Programm für den Arbeitsmarkt auf den Weg gebracht, nachdem die Regierung schon eines für junge Arbeitslose bekannt gab. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
10,6 Millionen Euro für ein Ausbildungsprogramm von jungen Arbeitslosen freigegeben, vom 17.09.2015

Ähnliche Beiträge

Tourismusministerin sieht Zahl der Buchungen „Explodieren“ – Branche sagt „Wo denn?“

admin

Rentenreform in Spanien wird etwas entschärft

admin

7-Tage-Corona-Inzidenz bei Ü60 auf den Kanaren unter 150 gefallen!

admin