Mehr als 3,3 Mio Touristen besuchen die Kanaren nur wegen der Natur

Bild Info: Der Jardin Canario auf Gran Canaria ist auch ein beliebtes Ausflugsziel. Bild: Infos-GranCanaria.com/TF

Kanarische Inseln – Die Kanarischen Inseln sind auch bei Natur-Urlaubern sehr beliebt, wie nun von Promotur bekanntgegeben wurde reisen jedes Jahr mehr als 3,3 Millionen Touristen an um die Natur der Inseln zu erleben. Dies bedeutet, dass etwa 28% aller Touristen wegen der Natur die Kanarischen Inseln besuchen.

Die Naturliebhaber wurden zudem noch aufgeschlüsselt in drei Kategorien, in der ersten befinden sich etwa 2,5 Millionen, diese Gruppe von Touristen besucht die Kanarischen Inseln nur aus dem Grund die Natur zu erkunden, also aktiv die Natur zu erleben. In der zweiten Gruppe befinden sich etwa mehr als 700.000 Touristen, diese Gruppe besucht die Inseln nur wegen der Natur die die Inseln bieten. In der dritten Gruppe befinden sich etwa mehr als 100.000 Touristen, diese Touristen wählen die Kanarischen Inseln nur um Urlaub auf dem Land zu machen in einer der zahlreichen Fincas zum Beispiel.

Am stärksten an der Natur der Kanaren interessiert sind die deutschen Urlauber gefolgt von den Österreichern und den Belgiern, auf dem vierten Platz liegen die Spanier selbst.

Das durchschnittliche Alter der naturverbundenen Gäste liegt zwischen 44 und 47 Jahren und die Anzahl an Männern und Frauen liegt bei jeweils 50 zu 50 Prozent.

Dieser Bereich des Tourismus ist auf den Kanarischen Inseln ausbaufähig, das hat nun auch die zuständige Ministerin Maria Teresa Lorenzo angekündigt. Der aktive Urlaub auf den Kanaren soll mit einem Dekret welches 70 Punkte enthält weiter ausgebaut und gestärkt werden. Immerhin sind 40% der Landfläche auf den Kanarischen Inseln geschützter Naturraum.

Auf Gran Canaria gibt es einige Orte, die ein naturverbundener Urlauber besuchen sollte, darunter das Barranco de Azuaje oder auch den Jardin Canario. – TF

Ähnliche Beiträge