Dertour

Ab Oktober 2017 – AirEuropa drängt in den kanarischen Flugmarkt

Bild Info: Binter Canarias hat sich bisher noch nicht zu den Plänen von AirEuropa geäußert. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Eine Überraschung wird Reisende ab Oktober 2017 erwarten, denn die Fluggesellschaft AirEuropa, die überwiegend Flüge vom spanischen Festland auf die Kanaren anbietet, will in den Inselflugverkehr einsteigen. Also gibt es neue Konkurrenz für Binter Canarias und CanaryFly. Der Einstieg in den kanarischen Flugmarkt soll laut Unternehmensangaben in drei Phasen stattfinden, so dass noch nicht alle Routen von Beginn an angeboten werden.

Ein breiter Zeitplan mit Flügen zwischen 7 Uhr am Morgen und 22 Uhr am Abend soll sicherstellen, dass man genügend Kunden anlocken kann.

In der ersten Phase, die ab dem 30. Oktober beginnen soll werden zunächst sieben tägliche Flüge zwischen den beiden Hauptinseln Gran Canaria und Teneriffa angeboten, außer Samstags, da gibt es keine Flüge.

Zudem sollen die Routen Fuerteventura – Gran Canaria; Lanzarote – Gran Canaria; Teneriffa Nord – Fuerteventura; Lanzarote – Teneriffa Nord; Teneriffa Nord – La Palma und Teneriffa Nord – El Hierro von Air Europa angeboten werden. Das koplette Streckennetz soll bis Oktober 2018 aufgebaut sein.

CanaryFly hat bereits bei Twitter angekündigt, dass man trotzt des neuen Konkurrenten auf de kanarischen Flugmarkt weiter wachsen werde. Man schrieb: „Vorbereitet auf was auch immer kommt, auch weiterhin dank der Unterstützung der Canarios werden wir wachsen“.

Wie die Flugpreise sich durch die dritte Fluggesellschaft am kanarischen Himmel verändern werden bleibt abzuwarten, aber Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft. – TF

Ähnliche Beiträge