Dertour

Cabildo und Kiessling im Schulterschluss – San Bartolomé de Tirajana muss die Siam Park Lizenz ausstellen

Bild Info: Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz wurde klar gemacht, dass die Zeitverzögerung bei der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana liegt. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Gran Canaria – Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz der Familie Kiessling und des Inselpräsidenten Antonio Morales (NC) wurde mitgeteilt, dass eindeutig die Verzögerung zur Lizenzierung der Kanalisation des geplanten Siam Park bei Playa del Inglés in der Verantwortung der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana zu suchen sei. Von Seiten des Cabildo de Gran Canaria gibt es bereits seit acht Monaten grünes Licht für diesen Vorgang, der lediglich durch die archäologischen Funde zu Jahresbeginn etwas ausgebremst wurde.

Wolfgang Kiessling lobte „die gute Nachricht“ weil der „Weg ja offensichtlich frei ist und es keine Hindernisse mehr gibt um die Arbeiten beginnen zu können“. Das Unternehmen schätzt, dass die Bauzeit 2-3 Jahre beanspruchen wird. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 100 Millionen Euro, davon wurden bereits 10 Millionen Euro investiert (Genehmigungen etc.).

Es ist also wie schon in den letzten Wochen immer wieder bekräftigt, San Bartolomé de Tirajana bekommt es aus einem unerklärlichen Grund nicht hin die endgültige Lizenz auszustellen, ein Schelm wer böses dabei denkt. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Siam Park Gran Canaria – Der Spielball der Politik und Umweltschützer, vom 17.06.2017

Ähnliche Beiträge