Geschwindigkeitskontrolle auf Gran Canarias Straßen aus der Luft – Blitzer lernen fliegen

Bild Info: Das kleine Flughzeug siht harmlos aus, könnte aber bald der neue Albtraum der Autofahrer werden. Bild: Screenshot CanariasenRed

Gran CanariaBlitzer-Warnungen sind für uns eher selten, in diesem Fall wollen wir aber auf ein Testprojekt hinweisen, welches schon bald auch im tatsächlichen Straßenverkehr angewendet werden könnte. Die Generaldirektion für Verkehr (DGT) testet auf Gran Canaria derzeit ein Flugzeug, welches die Geschwindigkeiten von Autos erfassen und per Foto festhalten kann. Es basiert auf dem Radarsystem Pegasus, welches auf dem Festland auch bei Hubschraubern schon eingesetzt wird.

Auf dem kleinen Flugzeug sind zwei Kameras montiert, eine erfasst die Geschwindigkeit bis zu 360 km/h und die andere erfasst das Nummernschild aus hoher Höhe. Sollte das Testprojekt erfolgreich verlaufen kann man damit rechnen, dass man auf der Autobahn von Gran Canaria demnächst aus der Luft geblitzt wird. Die Generaldirektion unterstreicht jedoch, dass bisher keine Strafen verhängt werden, weil es halt noch getestet wird. – TF

Ähnliche Beiträge