Kanaren weiter auf Rekordjagt im Tourismus – 1,1 Millionen internationale Gäste in Juli

Bild Info: Immer mehr internationale Gäste entscheiden sich für die Kanarischen Inseln als Urlaubsziel. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Der Tourismus auf den Kanarischen Inseln produzierte bis ende Juli einen Zuwachs von 8,8% im laufenden Jahr (Verglichen mit 2016). Laut Angaben des nationalen Statistikinstituts (INE) gab es 8,1 Millionen internationale Touristen auf den Kanarischen Inseln bis ende Juli. Damit lagen die Inseln auf dem zweiten Platz. Katalonien liegt auf den ersten Platz mit 11,2 Millionen internationalen Touristen und einem Zuwachs von 9,4%. Die Balearen liegen derzeit auf dem dritten Platz mit 7,9 Millionen internationalen Touristen und einem Zuwachs von 7,5%.

Allein im Juli gab es auf den Kanarischen Inseln einen Zuwachs von 4% verglichen mit dem Vorjahr. Demnach erreichten die Inseln 1,1 Millionen internationale Gäste. Sehr dominant sei der britische Markt, denn 42% der Gäste stammten von dort, Deutschland sei der zweitwichtigste Markt mit einem Anteil von 19,6%.

Diese Daten spiegeln sich auch in der nationalen Statistik wider. In den ersten sieben Monaten des Jahres kamen 10,9 Millionen Briten nach Spanien und 6,9 Millionen Deutsche. – TF

Weitere Links zum Thema:
Frühzeitig eine Pauschalreise nach Gran Canaria buchen

Ähnliche Beiträge