Neuer Windpark in La Aldea Blaca geht im 2. Quartal ans Netz und liefert Strom für 6.000 Haushalte

Bild Info: Die Windräder in La Aldea Blanca sollen 76 Meter hoch und 48 im Durchmesser sein. Bild: Archiv

San Bartolomé de Tirajana – In La Aldea Blanca entsteht derzeit ein neuer Windpark mit einer Nennleistung von 20 Megawatt. Insgesamt soll der neue Windpark 25 Windräder beinhalten und am dem zweiten Quartal 2017 ans Netz gehen. Die Baukosten belaufen sich auf 27.246.114 Euro. Bei voller Kapazität soll der Windpark pro Jahr 60.800 Megawattstunden produzieren, dies würde für etwa 6.000 Haushalte ausreichen.

Die Bauarbeiten des derzeit größten Windparks der Insel haben bereits im vergangenen September begonnen, geplant ist der Windpark bereits seit 2007, aber es gab ständig Probleme mit der Rechtslage. Erst die neue Regierung der Kanaren hat einige dieser Projekte „entsperrt“, so können die Kanaren nun weiter an erneuerbaren Energien arbeiten.

Die Baufläche beträgt 130,4 Hektar für den Windpark und es arbeiten 120 Menschen an den neuen Windrädern, darunter auch 40 Spezialisten der deutschen Firma Enercon die die Verantwortung für die Montage der Anlage hat. Die Windräder sind vom Typ E-48 und haben eine Nabenhöhe von 76 Metern, die Rotorblätter haben einen Gesamtdurchmesser von 48 Metern und wiegen allein rund 5 Tonnen. Ein Windrad wiegt komplett etwa 150 Tonnen und steht auf einem Beton/Stahlfundament mit einem Durchmesser von 12,8 Metern.

Die Turbinen stammen auch aus Deutschland und haben eine Haltbarkeit von etwa 25 Jahren.

Derzeit befinden sich insgesamt sieben Windparks auf den Kanaren in der Bauphase, nach Angaben des Industrieministers Pedro Ortega steigt damit die Energieleistung der Inseln aus erneuerbaren Energien um 219% auf den Kanaren an, man hat einiges aufzuholen. Aber die Kanaren wollen stärker an den unabhängigen Stromquellen arbeiten. – TF

Ähnliche Beiträge