Dertour

20% Passagierzuwachs allein durch Interinsulare Flüge binnen eines Jahres

Bild Info: Die Jets von Binter fliegen in der regel die Strecken nach Mallorca und Vigo, sowie Madeira oder Afrika. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Die letzten Monate zeigten, dass trotzt des schwächelnden Tourismus aus internationalen Quellenländern, die Zahl der Passagiere an den Flughäfen der Kanaren gestiegen ist. Ein Grund dafür ist auch der neue Residentenrabatt, der alleine bei den Interinsularen Flügen zu einem Anstieg von gut 20% geführt hat. Dies bestätigte auch der Präsident von Binter Canarias, Pedro del Castillo, gegenüber Efe. Er ergänzte, „der Markt ist durch die Subventionierung für die Bewohner sehr stark gewachsen, ich nehme an, dass auch die neuen Rabatte für die Verbindungen auf die iberische Halbinsel einen ähnlichen Anstieg verursachen wird.“ Die neuen Rabatte für Interinsulare Flüge gelten jetzt etwas seit einem Jahr, daher können die Fluglinien erste Statistiken auswerten, die auch aussagekräftig sind.

Seine Vermutungen belegt auch der neuen Konkurrent am kanarischen Himmel, denn seit Oktober 2017 bietet ja auch AirEuropa Interinsulare Flüge an, und man kann sich wohl kaum über mangelnde Kunden beschweren. Dies animierte Binter Canarias auch dazu, nun endlich andere Ziele in Spanien anzufliegen, mit Mallorca und Vigo wurde ein Anfang gemacht, allerdings plane Binter derzeit keine Ausweitung der nationalen Ziele, denn das Hauptaugenmerk liegt bei den Verbindungen nach Afrika.

Zu dem Vorwurf, dass die Fluggesellschaften an der Preisschraube gedreht hätten sagte er, dass man seit sechs Jahren keine Preiserhöhungen vorgenommen habe, denn es gibt auch hier eine preisliche Deckelung, und Binter würde immer unter diesem Deckel bleiben. – TF

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen!

Ähnliche Beiträge