6,1% mehr Fluggäste im Februar auf den Kanaren registriert

Bild Info: Gran Canaria war mal wieder auf dem ersten Platz bei der Zahl der Fluggäste. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Der vergangene Februar bedeutete für die Flughäfen auf den Kanarischen Inseln einen Passagierzuwachs von 6,1% verglichen mit dem Februar 2017. Insgesamt wurden 3.560.704 Passagiere auf den Flughäfen der Kanaren registriert. 2,39 Millionen Gäste kamen von internationalen Flugzielen auf die Kanarischen Inseln (+/- 0%), der Rest waren Inlandsfluggäste (+22%). Also waren allein die Inlandsfluggäste für den Anstieg verantwortlich.

Der Flughafen von Gran Canaria lag mal wieder auf dem Spitzenplatz mit 1.125.270 Fluggästen, dies entspricht einem Plus von 7,1%. Teneriffa Süd erreichte mit 928.910 Fluggästen (+0,9%) den zweiten Platz.

Lanzarote erreichte 547.211 Passagiere (+2,7%), Fuerteventura folgt mit 476.887 Passagieren (+8,5%), Teneriffa Nord lag bei 359.285 Passagieren (+21,1%). Bei den kleinen Flughäfen lag La Palma vorn mir 104.754 Passagieren (+3,6%) gefolgt von El Hierro mit 15.856 Passagieren (+42,5%) und La Gomera mit 2.531 Passagieren (+8,6%). Damit verbuchte El Hierro den stärksten Zuwachs auf den Kanarischen Inseln.

Auch bei der Anzahl der Operationen gab es eine deutliche Steigerung von 9,9% auf Insgesamt 31.783 Starts und Landungen. Dabei waren es 3,7% weniger bei den internationalen Verbindungen und 26.2% mehr bei nationalen Verbindungen.

Rechnet man die ersten beiden Monate des laufenden Jahres zusammen, wurden 7,25 Millionen Fluggäste registriert ein Plus von 5,9%, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. International gab es ein minimales Plus von 0,1% und national sogar 21,5%.

Damit ist wohl klar, dass der nationale Markt für die Kanarischen Inseln in diesem Jahr eine stärkere Bedeutung haben könnte als noch im Vorjahr. – TF

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen

Ähnliche Beiträge