Britischer Tourist springt aus viertem Stock in Playa del Inglés – Nur leichte Verletzungen erlitten

Bild Info: Der junge Mann aus England fliegt heute wohl wieder nach Hause, schwere Verletzungen hat er glücklicherweise nicht davongetragen. Bild: Screenshot Canarias7

Playa del Inglés – Gestern Nachmittag ist ein 28-jähriger britischer Tourist, mit Namen Ronnie RW, aus dem vierten Stock eines Apartmenthauses in Playa del Inglés gesprungen. Der junge Mann stand offensichtlich unter Drogeneinfluss. Laut Angaben der lokalen Polizei von San Bartolomé de Tirajana hat der junge Mann vor dieser Aktion bereits ein Gespräch mit der Polizei gesucht und bat diese auf Englisch einen Krankenwagen zu ordern. Anschließend flüchtete der Mann in das Apartmenthaus in der Avenida de Farancia.

Die Beamten folgten dem jungen Mann, da zunächst der Verdacht vorlag, er sei stark betrunken. Als Ronnie dann auf die Fassade des Gebäudes kletterte versuchten die Beamten ihn zu beruhigen, dies gelang jedoch nicht. Er sprang in die Tiefe und landete auf dem Dach eines Dacias, der einem Eigentümer des Apartmenthauses gehört. Der Wagen wurde schwer beschädigt. Ronnie verletzte sich ebenfalls und wurde vom zuvor bestellten Krankenwagen in das Uniklinikum nach Las Palmas gebracht.

Überraschenderweise erlitt Ronnie bei dem Sturz keinen Knochenbruch, lediglich Prellungen und Abschürfungen konnten festgestellt werden. Als er vernehmungsfähig war bestätigte er, dass er über einen Zeitraum von mehr als 24 Stunden Kokain und Christall konsumiert habe. Am heutigen Sonntag geht es wohl wieder zurück nach Hause. – TF

Ähnliche Beiträge