Mord an der Hunderennbahn: 11 Jahre Haft als Urteil gefällt

Bild Info: Justizia hat wohl weise entschieden. Bild: Marie-Lan Nguyen/Wikipedia

Las Palmas – Im Gerichtsverfahren gegen den Rumänen, der einen Mann in San Fernando in der alten Hunderennbahn getötet hat, gibt es bereits ein Urteil. Der Täter wurde wegen Mordes zu einer Haftstrafe von 11 Jahren verurteilt. Das Gericht begründete die etwas gemilderte Strafe, gefordert waren 15 Jahre, damit, dass der Täter vor Gericht permanent Reue und Trauer dem Opfer gegenüber zeigte sowie das der Täter stets geständig war.

Auch als dem Angeklagten das letzte Wurde erteilt wurde, zeigte er nochmals Trauer und Reue und drückte seinen Schmerz aus den er selbst verspürte. Sowohl Verteidigung als auch Staatsanwaltschaft haben das Urteil so akzeptiert. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Prozess wegen Mord an der Hunderennbahn in Maspalomas begonnen – Täter will ins Gefängnis, vom 03.04.2018

Ähnliche Beiträge