Zahl der Übernachtungen in Hotels der Kanaren im Oktober um 1,44% gesunken, aber es gab mehr Gäste

Bild Info: Hotels wie das AC in Las Palmas verbuchten mehr Gäste aber weniger Übernachtungen. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Im vergangenen Oktober verbuchten die Hotels auf den Kanarischen Inseln 6,15 Millionen Übernachtungen und damit gut 90.000 weniger als im Vorjahresmonat, dies entspricht einem leichten Rückgang von 1,44%. Dies geht aus den neusten Daten des nationalen Statistikinstituts von Spanien (INE) hervor. Allerdings gibt es auch gute Nachrichten, denn die Zahl der Touristen auf den Kanarischen Inseln ist angestiegen. Insgesamt wurden 892.621 Touristen in den Hotels allein registriert, das sind 3.767 mehr als im Vorjahresmonat.

Das trotzdem die Zahl der Übernachtungen so deutlich zurückgegangen ist, ist darauf zurückzuführen, dass die meisten neuen Gäste aus Spanien selbst stammten. 173.512 Spanier besuchten die Kanarischen Inseln, ein Plus von 16,55%! Dies kompensierte sogar den Rückgang der Gäste aus dem Ausland, die mit 719.108 Gästen in Hotels zu Buche schlugen und einen Rückgang von 2,85% erlitten. Spanier bleiben traditionell kürzer auf den Kanarischen Inseln, daher sank die Zahl der Übernachtungen, trotzt der gestiegenen Anzahl an Gästen.

Sie nationalen Gäste verbuchten 657.660 Übernachtungen in Hotels auf den Kanaren für sich, ein Plus von 8,51%, bei den Gästen aus dem Ausland waren es 5,49 Millionen Übernachtungen in Hotel, was einem Minus von 2,51% entspricht. Die gesamte Auslastung der Hotels auf den Kanaren betrug im Oktober 77,5% und war damit die höchste in ganz Spanien.

Der britische Markt steuerte 25,9% aller Gäste bei, ein Plus von 4,4%, hingegen brach im Deutschen Markt ein nicht unerheblicher Anteil von 8,5% weg und die Urlaubergruppe stellte nur noch 24,2% der Gäste.

Die Hotels hatten Tageseinnahmen pro verfügbarem Zimmer von 56,70 Euro und pro belegtem Zimmer betrug es 83,70 Euro. – TF

Ähnliche Beiträge