Dertour
18-Jähriger tötet Katze mit tritten – Verhaftung – Bis zu 1,5 Jahre Gefängnis möglich
Bild Info: Die Guardia Civil verhaftete den Mann. Bild: Innenministerium

18-Jähriger tötet Katze mit tritten – Verhaftung – Bis zu 1,5 Jahre Gefängnis möglich

Santa Lucia – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde von der SEPRONA (Naturschutzpolizei) ein 18-Jähriger mit den Initialen CAF in Santa Lucia festgenommen, ihm wird vorgeworfen den Tod einer Katze in Sardina del Sur (auch Santa Lucia) verursacht zu haben. Laut weiteren Angaben wurden die Ermittlungen im Oktober 2019 aufgenommen, nachdem eine Anzeige mit Beweisvideo bei der Guardia Civil eingereicht wurde. Auf dem Video sei zu sehen gewesen, wie der junge Mann eine Katze mehrfach getreten hat, die verursachte den Tod des Tieres.

Mit dem Video wurden auch einige Bilder von der verstorbenen Katze eingereicht, dies geschah etwa eine Woche nach der Tat, die Katze war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr an Ort und Stelle auffindbar, vermutlich wurde diese bereits entsorgt.

Durch die Bilder und das Video konnten die Beamten mithilfe von diversen Zeugenaussagen die Identifizierung des Täters durchführen, der Täter selbst war der Ursprung des Videos, welches er über WhatsApp an verschiedene Leute in seiner Kontaktliste gesendet hatte.

Er wurde festgenommen und dem zuständigen Gericht in Maspalomas überstellt, laut Artikel 337 des Strafgesetzbuches muss der junge Mann wegen Tiermisshandlung und dem anschließenden Tod des Tieres mit einer Freiheitsstrafe von mindestens 6 Monaten bis hin zu 1,5 Jahren rechnen, zudem wird ihm Untersagt werden zwei bis vier Jahre lang eine Berufsausübung mit Tieren oder Tierhandel zu betreiben. – TF

Ähnliche Beiträge