2,2 Millionen € für Wartungsvertrag für die Brunnen in Las Palmas

Bild Info: Die meisten Brunnen innerhalb der Stadt gibt es im Parque Doramas. Bild: Infos-GranCanaria.com

Las Palmas – Die Stadtverwaltung von Las Palmas hat einen Auftrag in Höhe von 2,2 Millionen Euro ausgeschrieben um die städtischen Brunnen instand zuhalten. Der Wartungsvertrag soll für vier Jahre laufen und damit die Stadt jährliche Kosten von über 500.000 Euro für die Brunnen bescheren. Insgesamt gibt es im Stadtgebiet von Las Palmas 44 Brunnen in diversen Größen. Die Firma, die letztendlich die Ausschreibung gewinnen wird, muss laut Vertrag dafür Sorge tragen, dass die Brunnen stetig in Ordnung sind und notwendige Reparaturen durchführen.

Sprich Kontrolle, Korrektur und Ersetzung von defekten Teilen sind der Hauptbestandteil des Vertrages. Laut Definition soll damit die „angemessene technische und ästhetische Qualität aller Brunnen gewährleistet werden“.

Die zuständige Stadträtin Inmaculada Medina sprach auf einer Pressekonferenz darüber, dass es ein „integraler Vertrag“ sein wird, die bedeutet, dass er neben der Instandhaltung der Brunnen auch Aufgeben in den Bereichen „Wasseraufbereitung und Reinigung der Dekorelemente behalten wird, zudem die Instandhaltung der Beleuchtungssysteme an und in den Brunnen“.

Eine weitere klare Aufgabe sei es, die 44 städtischen Brunnen täglich zu überprüfen und hineingeworfene Gegenstände umgehend zu entfernen. Bei der täglichen Kontrolle ist auch die Qualität des Wassers zu überprüfen und ggf. Maßnahmen einzuleiten um Bakterien etc. zu beseitigen.

Erstmals muss die Gewinner-Firma auch einer Plattform beitreten, die von der Stadtverwaltung zur Kontrolle verwendet wird, hierin müssen alle Arbeiten täglich aufgelistet werden. Am meisten Brunnen gibt es in Las Palmas im Übrigen im beliebten Parque Doramas.- TF

Ähnliche Beiträge