Auch im März 2019 sank die Zahl der Gäste in den privaten Ferienunterkünften weiter

Bild Info: Private Vermieter haben es immer schwerer, die Zahl der Gäste nimmt setig ab. Bild: Infos-GranCanaria.com (Playa del Inglés)

Kanarische Inseln – Der Abwärtstrend in den Apartments (inkl. private Ferienwohnungen etc.) auf den Kanarischen Inseln ging auch im März weiter. Laut neusten Daten des spanischen Statistikinstituts sank die Zahl der Übernachtungen in Apartments auf den Kanaren im März um 6,19% auf 2.597.597. Das sind 171.445 Nächte weniger als noch vor einem Jahr. Der Rückgang geht einher mit dem Rückgang der Touristen, denn die Zahl der Gäste nahm ebenfalls ab. In diesem März wurden 319.9876 Gäste registriert, im Vorjahresmonat waren es 338.290 Personen.

Sowohl bei den nationalen als auch internationalen Gästen gab es einen Rückgang. Die durchschnittliche Belegungsrate von Ferienapartments lag demnach bei 55,39% und dies, obwohl die Menge an Ferienunterkünften ebenfalls gesunken ist. Denn im März dieses Jahres standen dem Markt auf den Kanaren nur noch 150.445 Ferienwohnungen zur Verfügung.

Die einzige positive Zahl ist die durchschnittliche Länge des Aufenthaltes, denn diese ist minimal gestiegen. Im März 2018 nächtigte man genau 8 Nächte im Schnitt in einem Apartment, in diesem Jahr waren es 8,19 Nächte.

Auch die Zahl der Beschäftigten sank in diesem Bereich des Tourismus leicht. Derzeit sind noch 11.517 Personen hier beschäftigt, vor einem Jahr waren es noch 11.643 Personen. – TF

Weitere Links zum Thema:
Hotels und Unterkünfte im Preisvergleich
Flugpreise vergleichen und sparen

Ähnliche Beiträge