Dertour

Bohrinseln bedrohen Flora & Fauna der kanarischen Meere – Nun gibt es einen Aktionsplan

Bild Info: Bohrinseln im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria gehören mittlerweile zum täglichen Bild des Hafens. Bild: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Die Bohrinseln in den Häfen der Kanaren bedrohen sowohl Flora als auch Fauna der Meereswelt, allerdings anders als man es vermuten würde. Es geht um invasive Arten, die an den Plattformen heften und in das Ökosystem der Kanarischen Inseln eingeschleppt werden. Ein Problem, das es in jedem Hafen von Spanien gibt, daher hat der Senat einstimmig einem Aktionsplan der Regierung zugestimmt, konkrete Maßnahmen zu erarbeiten, um dies zu verhindern.

Der Aktionsplan umfasst unter Anderem auch die Kontrolle und Überwachung der Arten, die ggf. an den Plattformen mit eingeschleppt werden können. So soll die Bedrohung und Biodiversität der spanischen Gewässer verringert werden.

Auf den Kanarischen Inseln ist seit dem Jahr 2011 ein stetiger Anstieg an Ölplattformen zu verzeichnen. Die Bohrinseln kommen in die Häfen zur Wartung und zum Austausch der Besatzung. Die meisten Plattformen kommen dabei aus tropischen Gebieten wie Brasilien, der Karibik oder dem Golf von Guinea, teilweise sogar aus dem indischen Pazifik und dem Mittelmeer.

Dabei dienen die Plattformen vielen Arten als eine Art künstliches Riff, dort leben die Tiere und Pflanzen, bis sie in die entsprechenden Hafengebiete mitgebracht werden. Da die Plattformen nicht schneller als 15 Kilometer pro Stunde unterwegs sind, können die Lebewesen problemlos daran haften bleiben, es bildet sich ein eigenes Ökosystem rund um diese Plattformen. Sobald diese dann im Hafen zum Stehen kommen breitet sich das Ökosystem auf das Hafengebiet aus, das wiederum zu den genannten Problemen führen kann.

Korallen aus dem Pazifik bzw. Südpazifik wurden auch schon entdeckt, die belegt eindeutig, dass die Ölplattformen viele nicht heimische Lebensformen mitbringen können. Dies alles könnte auch negative Folge für den Tourismus haben, dieser ist, wie alle wissen für Spanien sehr wichtig und daher wird hier nun eingegriffen. – TF

Ähnliche Beiträge