San Bartolomé de Tirajana lehnt einstimmig das Projekt eines Bootsanlegers am Faro Maspalomas ab

Bild Info: Der Gemeinderat von San Bartolomé de Tirajana lehnte gestern einstimmig das Projekt eines Bootsanlegers am Leuchtturm von Maspalomas ab. Bild: Rathaus San Bartolomé de Tirajana

San Bartolomé de Tirajana – Wie zu erwarten, wurde am gestrigen Freitag bei der Sondersitzung des Gemeinderates von San Bartolomé de Tirajana, einstimmig gegen das Projekt eines Bootsanlegers am Leuchtturm von Maspalomas gestimmt. Damit wird vonseiten der Gemeinde ein institutioneller Antrag sowohl an das Küstenamt der Kanarischen Inseln, die Generaldirektion für Nachhaltigkeit der Küsten und des Meeres sowie das Umweltministerium gerichtet. Darin fordert die Gemeinde, das Projekt am Leuchtturm von Maspalomas abzulehnen und abzubrechen.

Der Gemeinderat ist sich sicher, dass durch die Einstimmigkeit inklusive der Opposition den Druck auf die entsprechenden Instanzen erhöht. Der Bürgermeister Marco Aurelio Perez ermutigte auch die Bevölkerung sich dem Widerstand anzuschließen und teilte mit, dass auf der offiziellen Webseite der Gemeinde (Moción) der Antrag zum Download bereitgestellt wurde, diesen können man noch mit eigenen Meinungen ergänzen und bei den entsprechenden Behörden einreichen, da der „Leuchtturm von Maspalomas ein Symbol der gesamten Insel ist“.

In dem institutionellen Antrag listet die Gemeinde überwiegend Gründe auf, die auch von der Bevölkerung so wahrgenommen werden, zudem die entsprechenden gefahren für die Umwelt und den strategischen Wert der Zone. Jeder, der sich dem Antrag anschließen will, das Angebot richtet sich auch an das Cabildo de Gran Canaria, kann dies bis zum 12. März 2019 tun. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Widerstand gegen den geplanten Bootsanleger am Leuchtturm von Maspalomas, Gemeinde, Insel und Bevölkerung lehnen ihn ab!, vom 19.02.2019
Bootsanleger am Leuchtturm Maspalomas für 3,6 Millionen € kommt vielleicht, vom 17.02.2019

Ähnliche Beiträge