Winterflugplan bringt 5,5% weniger Sitzplätze als im Vorjahr auf den Kanaren hervor
Bild Info: Gran Canaria kann mit 7,1 Millionen Plätzen noch recht gut arbeiten. Bild: Infos-GranCanaria.com

Winterflugplan bringt 5,5% weniger Sitzplätze als im Vorjahr auf den Kanaren hervor

Kanarische Inseln – Die Wintersaison startet an den Flughäfen der Kanarischen Inseln am 27. Oktober 2019 und endet am 28. März 2020, nun gab AENA finale Daten über die angebotene Menge an Flügen heraus. Aus dem kompletten Flugverkehr werden insgesamt 22,6 Millionen Sitze auf die Kanaren angeboten, das sind 5,5% weniger als im Vorjahreszeitraum. International werden es 13,5 Millionen Sitzplätze sein, insgesamt 2,2 Millionen weniger als noch im Winter 2018/2019. National werden etwa 9,1 Millionen Sitzplätze bereitstehen, dies entspricht in etwa der gleichen Anzahl wie im Vorjahr.

Besonders schwer fällt die Germania-Pleite (Deutschland) vom Frühjahr 2029 ins Gewicht, ebenso wie der Wegfall von Thomas Cook (Großbritannien) obwohl bisher etwa 74% der weggefallenen Kapazitäten von Thomas Cook-Flügen wieder ausgeglichen wurden, so Aena. Aktuell gibt es wohl ein Förderprogramm, welches es Fluggesellschaften ermöglicht auf neu geschaffene Sitzplätze gut 38% der Kosten zu sparen, wenn die Kanaren angeflogen werden.

Am meisten Passagiere wird Gran Canaria abbekommen, rund 7,1 Millionen können es werden, 4,7% weniger als im Vorjahr, davon sind 4,1 international und 3 Millionen national. Insgesamt gibt es 241 Routen, die Gran Canaria inkludieren.

Teneriffa Süd wird durch die 220 Routen 54 Millionen Passagiere erhalten können (-8,3%), davon stammen 5 Millionen aus internationalen Verbindungen und der Rest aus nationalen Verbindungen.

Lanzarote hat durch 128 Strecken etwa 3,3 Millionen mögliche Passagiere (-9,6%), davon stammen 2,2 Millionen aus internationalen Verbindungen und etwa 1 Million aus nationalen Verbindungen.

Teneriffa Nord hat durch 42 Strecken etwa 3 Millionen mögliche Passagiere (+3,3%), davon stammen 0,05 Millionen aus internationalen Verbindungen und etwa 2,95 Millionen aus nationalen Verbindungen.

Fuerteventura hat durch 124 Strecken etwa 2,7 Millionen mögliche Passagiere (-6,2%), davon stammen 1,8 Millionen aus internationalen Verbindungen und etwa 900.000 aus nationalen Verbindungen.

La Palma hat durch 26 Strecken etwa 842.000 mögliche Passagiere (-5%), davon stammen 226.000 aus internationalen Verbindungen und 615.000 aus nationalen Verbindungen.

Auf El Hierro (148.000 Sitzplätze mit +8,6%) und La Gomera (gleich wie im Vorjahr)werden nur Flüge aus nationalen (interinsular) Verbindungen angeboten. – TF

Weitere Links zum Thema:
Flugpreise vergleichen und sparen

Ähnliche Beiträge