Dertour
PrEP zur HIV-Vorbeuge in Spanien ab dem 1. November kostenfrei erhältlich
Bild Info: PrEP ist in Spanien ab dem 1. NOV 2019 kostenlos erhältlich. Bild: Flickr, Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

PrEP zur HIV-Vorbeuge in Spanien ab dem 1. November kostenfrei erhältlich

Spanien – Ab dem 1. November 2019 wird die Pille zur Vorbeuge gegen HIV (Aids) in Spanien kostenlos bereitstehen. Das PrEP (Präexpositionsprophylaxe) ist in Europa seit 2016 zugelassen und weist gute Erfolge auf. Daher hat Spanien das Medikament in die Arzneimittelversorgung des nationalen Gesundheitssystems mit aufgenommen. Das Medikament wird in Apotheken von Krankenhäusern oder zugelassenen Pflegezentren abgegeben und somit entstehen keine direkten Kosten für die Patienten.

Das Präparat reduziert das Infektionsrisiko um etwa 90%, so einige Studien. Es ist eine Kombination aus zwei Wirkstoffen vereint in einer Pille und muss täglich einmal eingenommen werden, um effektiv zu sein.

Damit kommt die Regierung von Spanien den Forderungen einiger LGBTI-Gruppen im Land nach das Medikament bereitzustellen, um der globalen Strategie als ergänzende Maßnahme gegen HIV beizutreten.

Kostenfrei ist das Medikament für spezielle Risikogruppen und für diese wird es auch finanziert. Darunter fallen Männer, die sexuellen Kontakt mit Männern haben sowie HIV-Negative Transsexuelle über 18 Jahre, alle müssen mindestens zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

  1. Mehr als 10 verschiedene Sexualpartner in den letzten 12 Monaten
  2. Ungeschützten Analsex im vergangenen Jahr durchgeführt haben
  3. Im vergangenen Jahr mehrfach postexpositionelle Prophylaxe betrieben haben
  4. Mindestens ein ITS Bakteriennachweis im vergangenen Jahr

Auch HIV-negative Prostituierte können das Medikament erhalten, wenn sie darüber berichten, dass Freier immer wieder auf Sex ohne Kondom bestehen. Insgesamt sollen etwa 17.000 Menschen im Land von der Maßnahme profitieren können. – TF

Originalbild: Flickr – NIAID – Attribution 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Ähnliche Beiträge