Dertour

Feiertag: Virgen del Pino wird überwiegend online durchgeführt

Bild Info: Virgen del Pino - BILD: Tomás Morales Herrera / flickr

Teror – Das in diesem Jahr vieles anders sein würde, war klar. Dies gilt auch für die Feierlichkeiten zur Virgen del Pino in Teror. Vertreter des Cabildo de Gran Canaria, der Stadtverwaltung von Teror und der Diözese der Kanaren haben nun das Programm präsentiert. Durch COVID-19 sieht man sich gezwungen aus Sicherheitsgründe die Feierlichkeiten ins Internet zu verlagern. Zwischen Juli und September finden verschiedene Kulturprogramme online statt.

In diesem Jahr werden weder die Proklamation stattfinden, noch wird die Virgen del Pino den Pilgern präsentiert. Prozessionen, Viehmesse, Kunsthandwerksmesse und Musik- sowie Kulturakte finden nicht statt. Alles um Menschenansammlungen zu vermeiden. Trotzdem kann man die Virgen del Pino in der Basilika besuchen. Dazu wurde ein spezieller Zeitplan nebst Protokoll erstellt. In den Monaten Juli bis September wird die Basilika täglich von 9 bis 13:30 Uhr geöffnet sein, zudem von 16 bis 20 Uhr.

Man kann nicht so lange in der Basilika verbleiben wie man möchte. Zudem ist die maximale Personenzahl in der Basilika auf 100 Personen begrenzt. Die Eucharistie wird von Dienstag bis Samstag um 8:30 Uhr und 19:00 Uhr sowie sonntags um 8:00 Uhr, 10:00 Uhr und 19:00 Uhr gefeiert.

Kulturelle Veranstaltungen werden online in den sozialen Medien angeboten. Auch die Pilgerfahrt wird inszeniert. In den kommenden Monaten wird dieses schrittweise durchgeführt und aufgezeichnet. Das fertige Programm wird dann am 7. September online ausgestrahlt. Es werden alle 21 Gemeinden daran teilnehmen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge