Dertour
Kreuzfahrten bald wieder möglich? Vorschläge für lokale Fahrten liegen vor
Bild Info: Bald wieder öfters Schiffe im Hafen? Bild: IGC (Archiv)

Kreuzfahrten bald wieder möglich? Vorschläge für lokale Fahrten liegen vor

Kanarische Inseln – Einen wichtigen Bereich des Tourismus auf den Kanarischen Inseln stellen die Kreuzfahrten dar. Nun hat die Regierung der Kanaren vorgeschlagen, ab Herbst 2020 eine neue Kreuzfahrtsaison zu starten, allerdings mit bestimmten Begrenzungen. Bisher ist dieser Bereich des Tourismus in Spanien untersagt. Die neue Saison könnte so aussehen, dass es nur Kreuzfahrten rund um die Kanaren geben würde. Die Verantwortlichen rechnen damit, dass damit bis zu 400.000 Touristen auf die Kanaren gebracht werden würden. In einer normalen Kreuzfahrtsaison sind es um die 1,5 Millionen.

Sebastián Franquis (Minister für Verkehr und öffentliche Arbeiten) betonte in einem Interview nach einem Treffen mit den Präsidenten der Hafenbehörden von Las Palmas und Santa Cruz, dass es „eine wichtige wirtschaftliche Aktivität der Kanaren ist, eine Wiederbelebung muss alle sanitären Anforderungen erfüllen“. Dieses Treffen fand auf Anfrage mehrere Kreuzfahrtunternehmen statt, die seit Jahren die Kanarischen Inseln im Programm haben.

Ein Vorschlag ist auch, zunächst nur Kreuzfahrtschiffe mit europäischer Flagge zu erlauben. Zudem sollen die Schiffe nur zwischen den Inseln fahren dürfen, also keinen Fremdhafen ansteuern. Die Unternehmen haben gegenüber dem Präsidenten der Hafenbehörde in Las Palmas, Luis Ibarra zugesichert, dass „alle Kontrollmaßnahmen ausgeweitet werden und das medizinische Personal aufgestockt werden würde, ebenfalls wäre eine vorherige Untersuchung und Prüfung der Passagiere erforderlich. Sollte es sich um gefährdete Personen handeln, dann dürfen diese nicht mitreisen“. Er geht davon aus, dass bei einer Genehmigung die Kapazität der Kreuzfahrten auf etwa 60 % starten würde.

TUI hat bereits angekündigt, dass ein solches Modell etwa 3.000 Passagiere pro Woche bieten könnte. Daher hat das Unternehmen auch als Erstes eine solche Genehmigung beantragt.

Stimmung für Kreuzfahrten ist daher positiv

Minister Franquis ist positiv gestimmt. Es sei „eine gute Nachricht, dass die Unternehmen, die auf den Kanaren tätig sind, daran denken, diese Aktivität ausschließlich auf den Inseln durchzuführen“. Es ist aus seiner Sicht schließlich „ein Gebiet, dass alle gesundheitlichen Garantien bietet“.

Ibarra betonte noch, dass „das Ziel ist, eine vollständige Koordination zwischen Unternehmen und Behörden herzustellen, damit der Kreuzfahrtsaison 2020/2021 nicht im Weg steht“. Damit würden mindestens 40 % der bisherigen Jahre wieder ermöglicht.

Eine weitere Regel schlug der Präsident auch vor. Besatzungsmitglieder dürften niemals an Land gehen. Passagiere müssten per Flugzeug einreisen und wären so auch kontrolliert. Weitere Schutzmaßnahmen sind die Inspektion und Desinfektion der Schiffe. Zudem müsse geklärt werden ob PCR-Tests verpflichtend sein sollen.

Letztendlich müsste dieses Modell von der spanischen Regierung genehmigt werden, wenn es zunächst von der Regierung der Kanaren genehmigt wurde. Der Staat wird dies sicherlich nur tun, wenn alle Garantien stimmig sind. Wenn man das aktuelle Gesetz betrachtet, dann ist es aber durchaus denkbar, dass so ein Modell für Kreuzfahrten auf den Kanaren realistisch ist. Denn im Gesetz steht ja auch drin, dass kein Schiff andocken darf, welches andere Häfen angesteuert hat. Mit dem aktuellen Vorschlag wäre dies ja nicht der Fall.

Schiffe stehen noch immer still

Insgesamt sind derzeit 18 Kreuzfahrtschiffe in den Hafengebieten der Kanaren zu sehen. In Santa Cruz sind es 10 und in Las Palmas 8. Die Schiffe dürfen seit Monaten nur andocken, um die Minimalbesatzung zu versorgen, müssen dann wieder auf das Meer hinaus und ankern dort oder fahren ein wenig auf und ab. Manche Schiffe werden auch repariert oder renoviert. Man versucht die Zeit zu nutzen. Aktuell sind zwei Super-Luxus-Kreuzfahrtschiffe am Dock in Las Palmas, wenn die Schiffe wieder Seetüchtig sind, dann legen diese ab. – TF

Weitere Links zum Thema:
Kreuzfahrten Gran Canaria

Weitere Artikel zum Thema:
Internationale Kreuzfahrten bleiben verboten bis der Gesundheitsnotstand beendet ist, vom 27.06.2020
Tourismus nach Lockdown: Kreuzfahrten weiterhin nicht möglich, vom 21.06.2020
Ehemaliges COVID-19 Kreuzfahrtschiff im Hafen von Las Palmas angekommen, vom 10.06.2020

Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge