Dertour
75% der betroffenen Fläche der Waldbrände 2019 sind bereits regeneriert
Bild Info: Aufforstung nach dem Waldbrand - BILD: Cabildo de Gran Canaria

75% der betroffenen Fläche der Waldbrände 2019 sind bereits regeneriert

Gran CanariaEin Jahr ist es her, dass die Insel in Flammen stand. Im vergangenen August wurden etwa 10.000 Hektar Waldfläche durch zwei Waldbrände auf Gran Canaria zerstört. Mittlerweile haben sich aber schon 75 % der zerstörten Fläche regeneriert bzw. sind auf einem guten Weg dahin. Dies teilte der Leiter für Notfälle, Federico Grillo mit. Etwa 20 % der betroffenen Fläche zeigen noch deutliche Spuren, die das Feuer hinterlassen hat.

„Das Gebiet regeneriert sich sehr schnell“, so Grillo, „ein Großteil der Fläche wurde von der Natur zurückgewonnen“. In den Gebieten, in denen das Feuer besonders stark herrschte, sind die Spuren jedoch noch sichtbar. „Es ist eine Wunde deren verschwinden noch länger dauern wird“. Wiesen sind am schnellsten wieder nachgewachsen. Büsche werden etwas länger brauchen. Insbesondere das Naturschutzgebiet Tamadaba habe sich sehr gut erholen können. „Es sind praktisch kaum noch Merkmale des Feuers zu sehen“.

Ein Großteil der Fläche hat sich letztendlich von selbst wieder erholt. Aber „es gibt auch Flächen, in denen der Prozess mithilfe der Aufforstung unterstützt werden muss“. Manche Gebiete haben sich etwas verändert, Pflanzen sind verschwunden und wurden durch neue Arten von selbst ersetzt, Arten die länger in den Gebieten nicht zu finden waren. Grillo sagte dazu, dass „die Natur es gewohnt ist sich nach einem Brand zu erholen, dies ist teil des Zyklus“.

Seit dem Ende des Feuers wurden weitere Überwachungskameras in dem Gebiet installiert um so schneller auf mögliche Ausbrüche reagieren zu können. Das Projekt wurde immer weiter ausgebaut, es gibt mittlerweile Gebiete die zu 100 % überwacht sind. Aber es soll noch stärker ausgebaut werden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Waldbrandgebiet von 2019 – Aufforstung beginnt für knapp 1,5 MIO €, vom 17.06.2020
Aussage bezüglich des Waldbrandes im Sommer 2019 auf Gran Canaria verweigert, vom 06.02.2020
Der goße Waldbrand 2019 auf Gran Canaria wurde wohl durch eine Stromleitung verursacht, vom 20.09.2019
TICKER: Waldbrand Gran Canaria KONTROLLIERT (inkl. Videos) – 5 MIO € Soforthilfe – Zufahrt zu Tamadaba noch gesperrt, vom 05.09.2019

Weitere Links zum Thema:
Gran Canaria Ausflug – Naturschutzgebiet Tamadaba
Waldbrand auf Gran Canaria – Was bedeuten die 4 Stufen bei den Meldungen genau?

Ähnliche Beiträge