Laut China soll das Grippemedikament Favipiravir aus Japan bei Coronavirus COVID-19 auch helfen
Bild Info: Arznei gegen COVID-19 seit 2014 vorhanden? - BILD: Archiv / IGC

Laut China soll das Grippemedikament Favipiravir aus Japan bei Coronavirus COVID-19 auch helfen

Welt – Laut der Regierung von China soll ein Grippemedikament mit dem Namen Favipiravir, welches unter dem Markennamen Avigan in Japan von Fujifilms Toyama Chemical hergestellt wird wirksam gegen das COVID-19 Virus sein. Laut Regierung in Peking hat dieses Medikament eine „klare Wirkung“ im Umgang mit dem neuen Coronavirus gezeigt. Es wurden Experimente mit 200 Patienten des COVID-19 in der Region Wuhan durchgeführt. „Es ist sicher und eindeutig wirksam“, sagte Zhang Xinmin, der Direktor des nationalen Zentrums für Entwicklung von Biotechnologie auf der Pressekonferenz.

Das Medikament wurde im Jahr 2014 entwickelt, auch in Japan wird es bei Patienten eingesetzt, allerdings ist die Regierung in Tokio nicht so euphorisch wie die in Peking. Man hat die Wirksamkeit eher zurückhaltend zum Ausdruck gebracht.

Laut den Tests in Wuhan haben Patienten, die dieses Medikament genommen haben in deutlich kürzerer Zeit keine Lungenentzündungsprobleme mehr und die Viren sind auch schneller im Körper besiegt als die bei Patienten, die es nicht genommen haben. Im Schnitt seien Patienten nach vier Tagen geheilt, im Vergleich zu 11 Tagen bei Patienten ohne Medizin. Zudem erholen sich Patienten im Schnitt innerhalb von 2,5 Tagen vom Fieber anstelle der 4,2 Tage bei Patienten ohne die Behandlung. Auch Husten verschwand 1,4 Tage früher als bei den anderen Patienten.

Japan verwendet das Medikament nur sehr bedacht, es soll für den Krisenfall bei Influenza bereitstehen, zudem gibt es Studien, die darauf hindeuten, dass Fehlbildungen bei Föten und spontane Schwangerschaftsabbrüche eintreten. Auch die Fruchtbarkeit beim Mann könnte „gefährdet“ sein.

Südkorea hat die Anwendung des Medikamentes bereits abgelehnt, es lägen nicht ausreichende klinische Studien vor, man will die Gesellschaft nicht mit etwas gefährden, nur um dessen Wirksamkeit wegen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Unser Archiv zum Coronavirus

Ähnliche Beiträge