Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Auch Apartments und Bungalows verlieren im Februar 89,9% der Übernachtungen

Kanarische Inseln – Nicht nur die Hotels der Kanaren erlebten einen extrem schlechten Februar 2021, auch die anderen Unterkünfte wie Apartmenthäuser und Bungalowanlagen haben 89,9 % der Übernachtungen verloren, verglichen mit Februar 2020. Insgesamt registrierten diese Ferienunterkünfte 237.944 Übernachtungen, im Vorjahresmonat waren es 1.364.657. Dies geht aus den neusten Daten des spanischen Statistikinstituts (INE) hervor.

Der Rückgang der Übernachtungen wird natürlich auf den Rückgang der Urlauber zurückgeführt. Insgesamt wurden 41.591 Urlauber in diesen Ferienunterkünften registriert. Im Februar 2020 waren es 284.359! Zudem sank die Zahl der Nächte, die ein Urlauber in einer Anlage verbrachte. Im Februar 2021 waren es im Schnitt 5,72 Übernachtungen, im Februar 2020 waren es noch 8,32 Übernachtungen.

Demnach sind Apartments und Bungalows zu 11,9 % belegt gewesen. Wobei man berücksichtigen muss, dass die Zahl der verfügbaren Anlagen von 148.003 auf 71.282 gesunken ist. Dies wiederum hatte zufolge, dass auch massiv Personal eingespart wurde. Im Februar 2020 arbeiteten noch 11.403 Menschen für diese Unterkünfte, im aktuellen Jahr waren es nur noch 3.987. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Zahl der Hotelübernachtungen im Februar 2021 um 93,2 % eingebrochen!, vom 23.03.2021
Infos zum Paso Chico (BILD)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Corona-Test-Pflicht für Einreise aus Spanien entfällt auf den Kanaren ab 1. Oktober

admin

Binter weitet Angebot aus – Mehr Flüge zwischen Gran Canaria und La Gomera ab März 2020

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Aktiv Infizierte nehmen, außer auf Gran Canaria, weiter ab

admin