Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Erneut Schlauchboot mit 1.600 KG Haschisch abgefangen

Arucas – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde erneut ein Boot vor der Küste von Gran Canaria mit 1.600 Kilogramm Haschisch abgefangen. Diesmal etwa 5 Seemeilen vor der Küste von Arucas. Erneut war es das Patrouillen-Boot Río Tambre, welches den Zugriff durchführte. Erst vor Kurzen hatte die Guardia Civil ein anderes Boot abgefangen, welches ebenfalls Haschisch auf die Insel schmuggeln wollte.

Die Festsetzung des Bootes ereignete sich am gestrigen Freitag gegen 1 Uhr in der Nacht. Die zwei Personen auf dem Boot, beide aus Marokko, wurden festgenommen. Es handelte sich wieder um ein Schlauchboot.

Entdeckt wurde das Schlauchboot durch das COC (Centro Operativo Complejo) in Las Palmas, welches dann eine Meldung an die Küstenwache machte. Die 1.600 Kilogramm Haschisch waren auf 55 Bündel verteilt, so die Polizei. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Guardia Civil fing Schlauchboot mit 990 KG Haschisch ab, vom 19.01.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Tourismus auf den Kanaren schwächelt – Gran Canaria am stabilsten beim Umsatz

admin

Mehr als 4.000 Schusswaffen in Las Palmas vernichtet

admin

Moderniesierung der Einkaufzentren im Süden soll ggf. mit Anreizen gefödert werden

admin