Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Literarisches Kabinett unterstützt touristische Nutzung des Hafens Santa Águeda
Bild Info: Sitzung des literarischen Kabinetts - BILD: C7

Literarisches Kabinett unterstützt touristische Nutzung des Hafens Santa Águeda

Gran Canaria – Gestern Nachmittag fand in Las Palmas de Gran Canaria eine Veranstaltung des literarischen Kabinetts statt. Auf der Veranstaltung sprach man sich dafür aus, den Hafen Santa Águeda, dort wo aktuell die Zementfabrik steht, für touristische Zwecke zu nutzen. Fernando del Castillo, Präsident des Zentrums für Initiative und Tourismus, und Tomás Van de Walle, Präsident der Royal Economic Society of Friends of the Country sprachen sich dafür aus, die Zementfabrik an einen anderen Standort zu verlegen. Dies würde die mögliche touristische Nutzung des umstrittenen Gebietes ermöglichen. Zudem sei es „ein festes Bekenntnis zur Qualität“.

Man plädierte dafür, die angestrebte Konzessionsverlängerung der Zementfabrik für weitere 25 Jahre, nicht zu erteilen. Stattdessen solle man die Zementfabrik nach Arinaga verlegen.

Das Cabildo de Gran Canaria und auch das Rathaus von San Bartolomé de Tirajana sprechen sich jedoch für den Erhalt der Zementfabrik in Santa Águeda aus.

Fernando del Castillo versuchte mit guten Argumenten zu untermauern, warum dort ein touristisches Gebiet entstehen sollte. Dort könnten „Kreuzfahrtschiffe mitten in das touristische Zentrum von Gran Canaria Touristen bringen“. Er unterlegte seine Rede auch mit Planzeichnungen für das neue touristische Gebiet.

Die Initiative wird von diversen touristischen Gesellschaften und Verbänden unterstützt, darunter FEHT, FECAU, SKAL, der kanarischen Verband der Unternehmer und dem Businesszirkel von Gran Canaria. Del Castillo sagte, die Zementfabrik „schreckt die touristische Entwicklung in dem Gebiet seit den 60er Jahren ab“. Es wäre das „letzte und wertvollste Reservat an touristischem Land, auf der Insel“.

Das Treffen wurde nicht ohne Grund am gestrigen Tag abgehalten. Die kanarische Regierung hat nämlich die Anhörungsphase eröffnet, die eine Entscheidung zur Hafennutzung herbeiführen soll. Die Konzession von CEISA läuft offiziell im Oktober 2022 aus und die Regierung im ersten Quartal 2022 darüber entscheiden, ob diese Konzession verlängert wird oder eben nicht. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Zement, Tourismus oder beides? Beratungen bis Februar 2022 angesetzt!, vom 19.06.2021
Die Zementfabrik in El Pajar bleibt egal ob mit Verlängerung der Hafenlizenz oder ohne!, vom 17.04.2021
Erste Klage gegen Konzessionsverlängerung der Zementfabrik abgewiesen, vom 31.03.2021
Anwohner von Santa Águeda wollen Konzessionsverlängerung der Zementfabrik, vom 29.03.2021 (inkl. weiterer Artikel als Archiv)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare