Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

202 Bootsführer von Flüchtlingsbooten festgenommen

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Laut einem Bericht der nationalen Polizei wurden insgesamt 202 Personen festgenommen, die als „Skipper“ für 545 Flüchtlingsboote im Jahr 2021 verantwortlich waren. Allen Personen wird die Beihilfe zur illegalen Einwanderung vorgeworfen. Diverse Untersuchungen und Zeugenbefragungen unter den Flüchtlingen waren für die Ermittlungen notwendig.

Da die nationale Polizei auch für die Ausländerangelegenheiten in Spanien zuständig ist, hat diese die Ermittlungen geleitet. Bei den Bootsüberfahrten aus Afrika sind auch viele Menschen gestorben, hier muss die Polizei noch ermitteln, wie hoch der Grad an Verantwortung der „Skipper“ am Tod dieser Menschen genau ist.

Durch diese ganze „Sisyphusarbeit“ konnte die Polizei letztendlich 2020 Verantwortliche ermitteln, die allesamt bereits festgenommen wurden. Wann die Prozesse anstehen, hängt vom Verlauf der weiteren Ermittlungen ab. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Oberstes Gericht der Kanaren lehnt Zugänge nur mit Corona-Zertifikat erneut ab

admin

3 Rumänen wegen Diebstahl und Kreditkartenbetrug in Maspalomas verhaftet

admin

Luxusuhren-Dieb auf Gran Canaria verhaftet – Mind. 3 Diebstähle auf den Kanaren begangen

admin