Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Die Tourismusinformation am Bandama-Vulkan wird wohl nie wieder öffnen

Telde/Las Palmas – Seit dem Beginn der Corona-Pandemie ist die Tourismusinformation auf der Spitze des Bandama-Vulkans geschlossen. Nun erklärte der Tourismusminister von Gran Canaria, Carlos Álamo, dass diese „nicht funktioniert und wir eine andere Verwendung dafür finden müssen“. Klare Worte bezüglich der Zukunft dieses Gebäudes. Das einzige, was dort regelmäßig in Anspruch genommen wurde, war die Toilette unterhalb des Gebäudes, die in einem ehemaligen Militärbunker eingerichtet wurde. Auch diese ist seit der Schließung der Tourismusinformation geschlossen.

„Der Wille der Inselregierung ist es, eine Lösung zu finden, um dem Gebäude die richtige Nutzung zu geben“, so Álamo weiter. Die Wiedereröffnung des Gebäudes habe für das Cabildo „keine Priorität“. Touristen fordern schon länger, dass die Toilette wieder geöffnet werden sollte, aber Álamo ist dagegen, denn dies „sollte ein ergänzender Service sein, nicht der Hauptservice“.

Theoretisch könnte beides ohne Probleme sofort den Betrieb wieder aufnehmen, denn „es gibt keine Ausfälle oder Schäden, die dies verhindern“. Dies liegt auch daran, dass für diese Anlage „ein Wartungsdienst bereitsteht, die Anlage wird nicht aufgegeben“.

Es gibt schon ein paar Ideen für das Gebäude, beispielsweise ein Museum oder ein Interpretationszentrum für die umliegende Landschaft, aber alles müsste zwischen den Ministerien für Tourismus, Umwelt und dem für öffentliche Arbeiten abgestimmt werden. – TF

Weitere Links zum Thema:
Gran Canaria – Ausflug zum Naturpark und Vulkan Bandama

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Bravo de Laguna sieht Pflicht der Regierung beim Wasserpark

admin

Sternengucker aufgepasst: Ab heute Perseiden beobachten!

admin

World Music Expo 2018 kommt nach Las Palmas

admin