Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Mann am Strand Patalavaca gerettet, er starb aber wenig später an einem Herzinfarkt

Ein zweiter Infarkt konnte nicht behandelt werden.

Mogán – Laut einem Bericht der Notrufzentrale 1-1-2 wurde am heutigen Donnerstag am Strand von Patalavaca ein Mann aus dem Meer geborgen, der Anzeichen von Ertrinken aufwies. Laut weiteren Angaben ereignete sich der Unfall am Strand gegen 12:50 Uhr, der Mann erlitt im Meer wohl einen Herzstillstand. Nachdem man ihn an Land gebracht hatte, gelang es ihn wiederzubeleben und zu stabilisieren.

Man wollte den Mann, dessen Identität nicht benannt wurde, in ein Krankenhaus nach Las Palmas bringen, doch auf dem Weg dorthin erlitt der Mann einen weiteren Herzinfarkt. Dies zwang den Krankenwagen dazu, anstelle dessen in das Gesundheitszentrum von Maspalomas zu fahren, aber man konnte weder im Krankenwagen noch im Gesundheitszentrum etwas für den Mann tun, er verstarb an dem zweiten Herzinfarkt. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Kostenlos geführte Touren zu den Königsnattern auf Gran Canaria

admin

Gemeinde hält, trotzt Drohung, an Plänen zur Baugenehmigung des Siam Park fest

admin

Zahl der Hotelübernachtungen überstieg im September die Werte von 2019!

admin