Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Mehrere Unfälle verursachten Staus auf GC-3 und GC-1

Las Palmas / San Bartolomé de Tirajana – Heute war wohl Tag der Unfälle auf den Autobahnen von Gran Canaria. Insgesamt wurden drei Unfälle gemeldet, dabei wurden zwei Personen verletzt. Es kam, wie immer, zu teils langen Staus und Verkehrsbehinderungen.

Den Anfang machte ein junger Mann auf der GC-3. In Fahrtrichtung Norden in der Nähe von Tenoya verlor dieser gegen 8 Uhr am Morgen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kracht seitlich gekippt in die Leitplanke. Die Rettungskräfte konnten den 20-Jährigen problemlos bergen, er erlitt eine mittelschwere Hüftverletzung und wurde in das Klinikum Dr. Negrín gebracht. Auch Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, gleich nach dem Unfall wurde die Leitplanke in dem Abschnitt der GC-3 erneuert.

3,5 Stunden später gab es den nächsten Unfall auf der GC-1. Auf der Höhe der Ausfahrt Playa del Inglés in Fahrtrichtung Norden verlor gegen 11:30 Uhr ein Mann die Kontrolle über seinen Wagen und krachte ebenfalls in die Leitplanke. Der 54-Jährige erlitt verschiedene mittelschwere Verletzungen und wurde nach der Stabilisierung ins Klinikum Insular nach Las Palmas gebracht. Er musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden (Bild im Beitrag).

Der nächste Unfall ereignete sich nur wenig später auf Höhe von Playa del Inglés auf der GC-1, diesmal in Fahrtrichtung Süden. Es kam zu einer Kollision von mehreren Fahrzeugen. Insgesamt drei waren es an der Zahl. Die Vermutung liegt nahe, dass hier der Grund das Gaffen zum Unfall auf der anderen Seite war. Auch wenn einer der Fahrer durch die Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden musste, so blieben alle drei involvierten Fahrer der Fahrzeuge unverletzt. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Einzelhandel vor dem Kollaps – Keine Verkäufe und erdrückende Kosten

admin

TUI fordert mehr Betten auf den Kanaren – 2,5 Millionen Gäste für die kommende Saison erwartet

admin

COVID-19 Impfstoff soll zwischen Dezember und Juni ausgeliefert sein

admin