Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GeschehnisseNews

Transporter reißt Strommast auf der GC-21 ein, Valleseco fast abgeschnitten

Valleseco – Heute wurde der kleine Ort in den Bergen von Gran Canaria fast von der Außenwelt abgeschnitten. In den Morgenstunden, so um ca. 8:30 Uhr krachte ein Transporter auf der GC-21 in einen Strommast, dieser stürzte daraufhin auf die Straße und blockierte diese. Zudem gab es Gefahr durch die Stromkabel, die überall herumlagen. Der Fahrer des Transporters erlitt nur leichte Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich kurz nach der Kreuzung La Laguneta, Terror, Valleseco, damit war eine Anfahrt nach Valleseco nicht mehr direkt möglich. Man musste Schleichwege über Zumacal und Zamora fahren, um den Ortskern zu erreichen, dies sorgte natürlich für viel Verkehr auf Straßen, die normalerweise nicht stark befahren sind und zudem nur eine Fahrspur bieten.

Hinzu kommt, dass CarreterasGC es versäumt hatte einen Hinweis an der Kreuzung Zumacal/Zamora zu platzieren, wenn man also daran vorbeigefahren war, um nach Valleseco zu kommen, stand man kurz vor dem Ort vor der Vollsperrung und musste dann wieder ein paar Kilometer zurückfahren, um dann wieder ein paar Kilometer über einen anderen Weg nach Valleseco zu fahren.

Die Straßenwacht von Gran Canaria (CarreterasGC) meldete erst um 18 Uhr am heutigen Abend, dass der Schaden behoben wurde und die Straße wieder offen ist. Die Sperrung dauerte also länger als 9 Stunden! – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Corona Update Kanaren: Weniger als 50 Neuinfektionen gemeldet!

admin

Danke an die Kaffee-Spender von April 2021

admin

Bintern Canarias: In diesem Jahr noch Strecken nach Gambia und Senegal?

admin