Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsNatur & Umwelt

Ministerium warnt vor dem Wetterdienst vor nächster Hitzewelle

Ab dem 9. August soll es mit der Hitzewelle auf den Kanaren losgehen!

Lesedauer < 1 Minute

Gran Canaria – Das kanarische Gesundheitsministerium ist diesmal schneller als der spanische Wetterdienst AEMET, denn das Ministerium hat für die Tage ab dem 9. August bis einschließlich zum 13. August 2023 eine Warnung wegen hoher Temperaturen für diverse Insel der Kanaren herausgegeben. Für Gran Canaria gibt es von der gelben Warnstufe bis zur roten Warnstufe alles im Angebot.

Vom 9. August bis zum 13. August gilt die Warnstufe ROT für die Gemeinden Agüimes, Artenara, Ingenio, Mogán, Tejeda, Valsequillo, La Aldea, Santa Lucia de Tirajana, Santa Brígida, San Bartolomé de Tirajana und San Mateo.

Vom 11. bis 13. August gilt die Warnstufe ORANGE für die Gemeinden Telde und Valleseco.

Am 11. August 2023 gilt die Warnrufe GELB für die Gemeinde Teror.

Gemeinsam mit der Warnung des Ministeriums gelten diverse Ratschläge und Hinweise, die man beachten sollte.

Wir rechnen damit, dass spätestens am morgigen Dienstag auch der spanische Wetterdienst nachziehen wird. Es wird von diversen Meteorologen zumindest schon darauf hingewiesen, dass die Kanaren eine Hitzewelle mit Werten von über 40 °C erwartet. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
BLOG: Empfehlungen für empfindliche Personen bei starkem Calima & Hitze
So übersteht man Hitzewellen auf Gran Canaria

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Der goße Waldbrand 2019 auf Gran Canaria wurde wohl durch eine Stromleitung verursacht

admin

Coronavirus Update Kanaren: Durchwachsener Wochenabschluss

admin

Pumpkraftwerk – Auftrag für den Bau der notwendigen Entsalzungsanlage vergeben

admin