Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Zuwachs bei Straftaten insbesondere der Cyberkriminalität

Sexualstraftaten nahmen beispielsweise ab.

Kanarische Inseln – Laut Auswertungen des Innenministeriums ist die Kriminalität auf den Kanarischen Inseln im ersten Halbjahr 2023 um 9,6 % gestiegen, dies wird auf den starken Anstieg bei Cyberkriminalität zurückgeführt, die um ganze 26 % zugenommen hat. Besonders hervorgehoben wurde, dass die Sexualstraftaten um 4,3 % zurückgegangen sind. 492 statt 514 wurden in diesem Jahr bisher registriert.

Zwischen Januar und Juni 2023 hat man bei der kanarischen Polizei insgesamt 51.142 Straftaten registriert, im Vorjahreszeitraum waren es noch 46.676. Etwa ein Drittel der zusätzlichen Straftaten wurde in der Cyberkriminalität festgestellt. Diese Straftaten stiegen um 1.711 Straftaten auf nun 8.281.

Auf den Kanaren gab es im ersten Halbjahr 2023 sieben Morde, einen mehr als 2022 (+16,7 %). Bei Körperverletzungen gab es einen Zuwachs von 15,7 % auf inzwischen 677. Es gab sogar zwei Entführungen, und damit eine mehr als 2022. Raubüberfälle nahmen auch zu, von 812 auf 949 (+16,9 %). Bei Fahrzeugdiebstählen gab es einen Zuwachs von 35,3 % auf 732.

Im Gegenzug sank neben den Sexualstraftaten auch die Zahl der gewaltsamen Einbrüche um 3,1 % auf jetzt 1.740. Beim Drogenhandel gab es einen leichten Rückgang von 1 % auf inzwischen 415 Delikte. Auch Mordversuche gingen um 15,4 % zurück auf 22.

Nach Inseln und Provinzen

In den Provinzen lag Las Palmas an der Spitze. Hier wurden insgesamt 27.794 Straftaten festgestellt, was einem Plus von 8,7 % gleichkommt. In der Provinz Santa Cruz de Teneriffa gab es den prozentual stärkeren Anstieg (+10,6 %), aber „nur“ 23.348 Straftaten. In den Hauptstädten der Provinzen lag in Santa Cruz der Zuwachs bei 9,7 % und in Las Palmas de Gran Canaria bei 6,3 %.

Den stärksten Anstieg bei der Kriminalität verzeichnete die Insel La Palma, um ganze 30,4 % stiegen diese dort an. Danach folgt Fuerteventura mit einem Anstieg von 20,9 % und La Gomera mit 14 %. Auf Lanzarote gab es noch einen Anstieg von 12,8 % und Teneriffa verzeichnete ein Plus von 9,8 %. Gran Canaria lag unter dem Durchschnitt mit einem Zuwachs von 6,4 % und El Hierro verbuchte einen Zuwachs von „Nur“ 1,6 %. – TF

Tolle Angebote für entspannte Abende hier zu erkunden!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Kanaren wollen in der Flüchtlingskrise Menschen aufnehmen, Spanien weigert sich

admin

Frist zur Fertigstellung der GC-21 verlängert, bereits 19 Monate Verspätung!

admin

Corona Update Kanaren: Erneut Tagesrekord bei Neuinfektionen

admin