Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsWirtschaft & Branchen

Fastfood-Riese Popeyes® eröffnet in Telde und Las Palmas erste Filialen auf den Kanaren

Nun also Hühnchen mit authentischem Louisiana-Geschmack auf Gran Canaria verfügbar!

Las Palmas / Telde – Der nächste US-Fastfood-Riese ist auf Gran Canaria angekommen. Popeyes®, die Fastfoodkette, die in Spanien besonders wegen ihres Hühnchens erfolgreich ist, wurde im Beisein von Bürgermeister Juan Antonio Peña Medinal, Stadtentwicklungsrätin Nayra Navarro Ruano, Wirtschaftsrätin María Desirée Hernandez Martín und dem Generalsekretär von Popeyes® Iberia, Ignacio Sedano im Einkaufspark Mareta (Alcampo, IKEA etc.) eröffnet. Es ist aber nicht die einzige Filiale von Popeyes® auf Gran Canaria, die eröffnet wird. Auch neben dem CC La Ballena in Las Palmas de Gran Canaria wird in den kommenden Tagen ein neu gebauter Store eröffnet.

Somit hat Popeyes® gleich zwei neue Lokale auf Gran Canaria in Betrieb genommen. Popeyes® ist für seinen authentischen Louisiana-Geschmack bekannt und will diesen nun auch auf den Kanarischen Inseln verbreiten. Mit diesen Neueröffnungen deckt Popeyes® inzwischen 17 autonome Regionen in Spanien ab und erreicht somit jeden Winkel im Land.

Für Juan Antonio Peña Medinal, ist dies „ein Tag großer Freude für Telde, da wir die Eröffnung einer neuen Niederlassung in unserer Stadt feiern“. Er glaubt, dass die Ankunft von Popeyes® im PC La Mareta einen zusätzlichen Aufschwung für die Wirtschaft der Stadt bedeuten wird. Neben einem weiteren gastronomischen Angebot wird somit auch wieder Arbeit in Telde generiert.

„Ich möchte Popeyes® dafür danken, dass man Telde als Standort für die Expansion seines Geschäfts auf den Kanarischen Inseln anvertraut hat. Wir sind bestrebt, weiterhin daran zu arbeiten, Investitionen anzuziehen und die Unternehmen zu unterstützen, die sich für unsere Gemeinde entscheiden.“ Sagte der Bürgermeister abschließend.

Der Iberia-Chef von Popeyes®, Ignacio Sedano sagte: „Wir freuen uns sehr, endlich den unverwechselbaren Geschmack von Popeyes® auf die Kanarischen Inseln bringen zu können. Unsere Ankunft stellt nicht nur ein neues gastronomisches Angebot und Erlebnis für die Bewohner und Besucher dar, sondern auch ein starkes Engagement für die lokale Gemeinschaft, da wir uns fest dafür einsetzen, 100 % kanarische Arbeitsplätze zu schaffen und zur wirtschaftlichen Entwicklung der Insel beizutragen.“

Popeyes® will allen Mitarbeitern auf den Kanarischen Inseln einen soliden Karriereplan ermöglichen. Als Marke im Expansionsprozess ist dies durchaus für einige Menschen interessant, durch Wachstum des Konzerns entstehen weitere Karrierechancen. Alle von Popeyes® angebotenen Arbeitsverträge sind unbefristet und damit qualitativ hochwertig.

Popeyes® seit 1972 aktiv

Im Jahr 1972 wurde Popeyes® in New Orleans gegründet; man hat sich direkt auf Hühnchen spezialisiert und steht damit in direkter Konkurrenz zu KFC. Weltweit hat Popeyes® mehr als 4.300 Niederlassungen in Betrieb und der Konzern gehört zu den am besten bewerteten Fast-Food-Unternehmen der Welt. Es ist der führende Hühnchenspezialist der USA.

Popeyes® stellt Qualität in den Mittelpunkt und sagt selbst, dass die gesamte Lieferkette nachverfolgbar ist. Das Hühnchen, welches von Popeyes® in Spanien verwendet wird, stammt zu 100 % aus Spanien, von Farmen in Kastilien und Katalonien. Es wird erst im Restaurant paniert und damit garantiert das Unternehmen absolute Frische.

Popeyes® wird in Spanien durch den Konzern „Brands Iberia“ betrieben. Der Konzern betreibt auch die Burger King-Niederlassungen auf den Kanarischen Inseln. Somit bietet das Unternehmen auf den Kanaren allein 1.300 Arbeitsplätze in 44 Restaurants. – TF

Frisches AMAZON TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.
NEU: Jetzt auch unseren WhatsApp-Kanal abonnieren, um immer die neusten News zu erhalten!

Ähnliche Beiträge

Knapp 2,5 MIO € kostet der aktuelle Bauabschnitt der Metro GuaGua

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Deutlicher Rückgang der aktiven Fälle (-127)

admin

Lebensmittel-Warnung: Bestimmte „Kinder“-Produkte werden zurückgerufen!

admin