Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Freizeit Auflistung nach Ort

Freizeitangebote und Aktivitäten in der Stadt Telde, Gran Canaria. Hier bei uns im Verzeichnis von Infos-GranCanaria.com!

Eingetragen vor 11 Monaten von admin

Diese gr√ľne Oase auf Gran Canaria ist recht leicht zu finden, allerdings ist es nicht ganz so einfach hindurchzuwandern, es ist es aber wert! Das Barranco de los Cern√≠calos. Wir waren auch schon dort. Unseren Ausflugsbericht dazu finden Sie unter dem hinterlegten Link ūüôā

 G√§rten & Landschaften /  Stadt Telde / 650 Ansichten

Playa Melenara

TOP-Listing 

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

Merkmale Länge ca. 550 Meter ca. 30 Meter breit Die hohe Auslastung (im Sommer) Am Playa de Melenara ist es verboten Hunde mitzubringen, zu Fischen, zu campen, Wassersport zu betreiben, Feuer zu machen, Ball zu spielen Spezifische Merkmale Schwarzbraune Sandzusammensetzung Feiner Sand Wasser meist ruhigen Bedingungen Kinderspielplatz Sicherheit Überwachungsanlagen Warnzeichen Rescue Team

 Str√§nde & Wassersport /  Melenara / 853 Ansichten

Eingetragen vor 1 Monat von admin

In der Bibliothek befinden sich √ľber 23.000 B√ľcher sowie ein historisches Archiv der BOEs, lokalen Zeitungen und Zeitschriften. √Ėffnungszeiten: Montag bis Freitag 09:00 bis 24:00 Uhr Samstag: 10:00 bis 13:00 Uhr

 Historische Bauten /  Stadt Telde / 39 Ansichten

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

Geöffnet Dienstag bis Sonntag und Feiertag 10-18 Uhr Juli, August und September sogar bis 19 Uhr Montag und an folgenden Feiertagen geschlossen: 1 & 6 Januar, 1 Mai, 24, 25 & 31 Dezember Der Eintritt ist frei. Bild: © Website Museum León y Castillo (Cabildo de Gran Canaria)

 Museen /  Stadt Telde / 346 Ansichten

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

F√ľr Strandliebhaber gilt es nach "Melenara" an den "Playa del Hombre" zu fahren. Merkmale L√§nge 270m Durchschnittliche Breite 65m Spezifische Merkmale Schwarzer Sand sehr Feiner Sand Starker Wellengang Sicherheit √úberwachungsanlagen Warnzeichen √∂rtlichen Polizei Rescue Team

 Str√§nde & Wassersport /  Stadt Telde / 583 Ansichten

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

Merkmale L√§nge 1 Kiometer ca. 20 Meter breit Parkpl√§tze vorhanden Spezifische Merkmale Dunkle bis schwarze Sandzusammensetzung gr√∂√ütenteils steinig Sehr beliebt bei Surfern Hunde d√ľrfen hier auch hin Gleich am CC Las Terrazas Sicherheit Warnzeichen ADMINEINTRAG

 Str√§nde & Wassersport /  Stadt Telde / 379 Ansichten

Eingetragen vor 4 Monaten von admin

Der Sporthafen Taliarte in Telde ist durch einen 350 Meter langen Schutzdamm gesch√ľtzt. Die Einfahrt zum Hafen ist etwa 60 Meter breit und bietet einen maximalen Tiefgang von 15 Metern. Es gibt 240 Liegepl√§tze. Zudem ist es ein Fischereihafen des Inselrates von Gran Canaria. Es gibt eine 24-Stunden-√úberwachung. Das Bootshaus wird von der Fischergenossenschaft verwaltet. Koordinaten: 27¬į59.3759 N 15¬į22.1220 W

 Stadt /  Telde / 85 Ansichten

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

Exklusiver Milit√§rstrand "Gando Bay" ein bis zwei mal im Jahr auch f√ľr ‚ÄěBesucher offen‚Äú. Merkmale L√§nge 3000m Durchschnittliche Breite 30m Spezifische Merkmale Goldener Sahara Sand sehr Feiner Sand schwacher Wellengang Sicherheit keine Einen Bericht √ľber diesen Strand finden Sie hier: Bild: Pinterest (siehe Link)

 Str√§nde & Wassersport /  Stadt Telde / 416 Ansichten

Eingetragen vor 1 Jahr von admin

Im Teatro Municipal Juan Ram√≥n Jim√©nez finden die diversesten Veranstaltungen statt. Von Musical √ľber B√ľhne bis hin zu Konzerten ist alles dabei. Das volle Programm wird auf der hinterlegten Webseite bereitgestellt.

 Theater/B√ľhne/Oper/Musikst√§tten /  Stadt Telde / 291 Ansichten

Eingetragen vor 1 Monat von admin

Der Torre del Gando ist eine alte Festungsanlage, die sich auf der Gando-Halbinsel am Flughafen in der Gemeinde Telde befindet. Es ist ein Bruder des Castillo del San Crist√≥bal in Las Palmas. Im Jahr 1360 wurde diese Festungsanlage von einer Gruppe Franziskaner-M√∂nche aus Aragon und Mallorca errichtet. Ziel war es, dar√ľber die Einheimischen zur Kirche zu konvertieren. Die M√∂che wurden jedoch gefangengenommen und get√∂tet, der Turm wurde anschlie√üend von den Einheimischen zerst√∂rt. 1457 wurde der Turm an gleicher Stelle neu errichtet. Der Bauherr damals war Diego de Herrera, auch dieser Turm wurde von den Eingeborenen wieder zerst√∂rt. 1459 stand der Turm wieder, um die portugiesische Invasion abzuwehren. Doch Diego de Silva konnte die Verteidigungsanlage einnehmen und schwer besch√§digen. Diese Anlage wurde 1462 wieder zur√ľckgegeben. 1554 befahl das K√∂nigshaus die Errichtung eines vieren und bessern Turms um Piratenangriffe abwehren zu k√∂nnen. Im zweiten Drittel des 18. Jahrhunderts wurde der Turm, so wie er heute noch steht, zum f√ľnften Mal errichtet. Er half dabei, die britische Invasion 1741 abzuwehren. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wird der Turm nicht mehr milit√§risch genutzt. Darin wurde das B√ľro des Marinekommandos einquartiert. Zwischen 1956 und 1960 diente der Turm dann als Pulver-Lager f√ľr die spanische Luftwaffe. 1972 wurde der Turm restauriert bis 1982 das Museum f√ľr kanarische Luftfahrt in diesem Turm er√∂ffnet wurde. Das Museum kann allerdings nur mit Termin und nur Mittwoch besichtigt werden. BILD: mde.es

 Burgen & Schl√∂sser /  Stadt Telde / 120 Ansichten