Bauarbeiten an der GC-2 werden aufgenommen

Bild Info: Autobahnbaustelle auf der GC-2. Bild: Archiv

Las Palmas – Die Sanierung der GC-2 von Las Palmas nach Agaete wird in dieser Woche begonnen. Bei dem Denkmal “El Atlante“ sollen die sechs Monate andauernden Arbeiten beginnen und eine Investition von 373.437 Euro erfordern. Nachdem vor einigen Monaten Erdrutsche unterhalb der Autobahn festgestellt wurden, ist der primäre Zweck der Arbeiten, die Befestigung des Abhangs zum Meer. Eine Stützmauer, welche 10 Meter hoch und 23 Meter lang werden soll, ist innerhalb des Projektes geplant. Sie soll für die Stabilität in diesem Abschnitt sorgen. Das Gelände aufdem die Arbeiten durchgeführt werden, befindet sich praktisch unterhalb der GC-2, daher ist der Einsatz von einem 300-Tonnen-Kran erforderlich. Er wird auch einen 25-Tonnen-Bagger und andere Baumaschinen hinunter lassen.

Zudem wird dieses Projekt dazu genutzt um Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft zu schaffen. Die gesamte Sanierung wird ein Budget von 3.856.994 Euro erfordern und erstreckt sich von der Abzweigung nach Arucas bis zur nördlichen Ausfahrt des „Julio Luengo-Tunnels“. Damit die Arbeiten nicht zu lange dauern, wird auch in der Nacht an der Autobahn und der Drainage gearbeitet, dadurch hofft man, auf maximal 7 Monate Arbeitszeit zu kommen. – TF

Ähnliche Beiträge