Guardia Civil verhaftet Händler von gefälschter Markenware

Bild Info: Die sichergestellte Ware hat einen Schätzwert von ca. 150.000 Euro. Bild: Guardia Civil

Santa Maria de Guia – Die Guardia Civil hat in der kleinen Gemeinde von Gran Canaria einen Geschäftsinhaber verhaftet, der mit gefälschter Markenware gehandelt hat. Insgesamt wurden 2.170 gefälschte Produkte sichergestellt und der Mann wurde auf richterliche Anweisung in Untersuchungshaft genommen. Ihm wird der Verstoß gegen geistiges Eigentum zur Last gelegt.

Aufgeflogen ist der Händler, weil die Inspektion von mehreren Geschäften in Las Palmas Hinweise auf ihn gegeben hat, da dort mitgeteilt wurde, dass es einen Händler gäbe, der kopierte Markenware vertreibe.

Zu den sichergestellten Artikeln gehören unter anderem 386 MP3-Player, 111 Handy und Tablets, 180 Dockingstations, 529 Schutzhüllen für Tablets, 304 Handycover von verschiedenen Marken und 31 Beutel die alle Embleme von 40 spanischen Sportmannschaften beinhalteten.

Laut angaben der Guardia Civil hat die gefälschte Ware einen Wert von ca. 150.000 Euro. – TF

Ähnliche Beiträge