Mehr als 2 Tonnen Haschisch vor den Küsten abgefangen

Bild Info: Die Guardia Civil ist derzeit äußerst erfolgreich bei dem Abfangen von Drogen. Hier Haschischpackete. Bild: Guardia Civil

Gran Canaria – In den letzten Wochen ist die Guardia Civil besonders erfolgreich, wenn es um die Einfuhr von Drogen geht. Erst gab es Kokain in Millionenhöhe und nun hat die Guardia Civil eine Liste mit Beschlagnahmungen und Verhaftungen wegen Haschisch veröffentlicht. Demnach sind in der Zeit zwischen dem 26. Juni und 11. Juli mehr als 2 Tonnen Haschisch abgefangen wurden, die auf die Kanaren gebracht werden sollten.

Erste Aktion in Ingenio
Bei der ersten Aktion am 26. Juni wurde ein Boot aufgebracht, das vor der Küste von Ingenio (El Burrero) entdeckt wurde. Hierbei wurden 1,2 Tonnen Haschisch beschlagnahmt und sechs Personen verhaftet. Weitere Untersuchungen führten dann zu fünft weiteren Festnahmen auf Gran Canaria. Von den 11 Angeklagten wurden 6 wegen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit verurteilt und ins Gefängnis gesteckt.

Zweite Aktion in Mogan
Eine weitere Aktion dieser Art spielte sich am 4. Juli vor der Küste von Mogan ab. Hier wurde ein Boot mit 810 Kilo Haschisch aufgebracht und es kam zu 3 Verhaftungen (2 Bootsführer und ein Boote an Land). Alle drei wurden angeklagt und wegen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit verurteilt und ins Gefängnis gesteckt.

Dritte Aktion vor Fuerteventura
Am gleichen Tag (4. Juli) wurde vor der Küste von Fuerteventura auch ein Boot abgefangen, welches 30 Kilo Haschisch dabei hatte. Drei der Besatzungsmitglieder wurden verhaftet und stehen derzeit wegen Verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit vor Gericht.

Vierte Aktion vor Castillo del Romeral
Zuguterletzt wurde am 11. Juli ein Boot vor der Küste von Castillo del Romeral abgefangen, welches 150 Kilo Haschisch transportierte. Hier sind die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen, bisher wurden vier Personen verhaftet, zwei Bootsinsassen und die zwei mutmaßlichen Empfänger. Die verhafteten befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. Aus diesen Verhaftungen resultierte am 24. Juli eine Hausdurchsuchung in Vecindario, ein PC wurde beschlagnahmt sowie verschiedene Dokumente und sechs Fahrzeuge.

Alles in allem scheint die Guardia Civil ein sehr gutes Gespür entwickelt zu haben, was den Drogentransport betrifft. Alleine der Wert der beschlagnahmten Haschischmenge liegt zwischen 6,5 und 13 Millionen Euro, je nach Qualitätsstufe. – CK

Weitere Artikel zum Thema:
500 Kilo Kokain im Wert von 135 Millionen Euro beschlagnahmt, vom 02.08.2013
Schlag gegen Drogenring mit 45 Kilo Kokain, vom 01.08.2013
3 Verhaftungen, 26 Kilo Koks und es geht weiter, vom 23.07.2013

Ähnliche Beiträge